Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Profil von littleGiant

  • OFFLINE
  • Rang: Welt Fussballer
  • Registriert seit: 17 Jun 2011
  • Letzter Besuch: 20 Apr 2019
  • Zeitzone: GMT +1:00
  • Ortszeit: 07:27
  • Beiträge: 4365
  • Profilaufrufe: 6421
  • Ort: unbekannt
  • Geschlecht: unbekannt
  • Geburtstag: unbekannt

Signatur

Beiträge

Beiträge

emo
Reece gestern wohl wieder mit einer immensen Leistungen beim 2:1 Auswärtssieg gegen Leeds, die um den direkten Aufstieg spielen und Wigan selber ab der 15 Minute in Unterzahl waren.

Started in midfield then went cb when Wigan went down to 10 men. Was excellent there defensively but obviously wasn't really involved in much creatively.

When Wigan went 2-1 up he then got moved back to midfield presumably because he could keep ahold of the ball and relieve pressure from the constant Leeds attacks.

Here he did exactly that and was absolutely immense, in particular he made 2 incredible powerhouse runs late on to carry the ball forward for Wigan. On both occasions he picked up the ball in his own half, powered past a handful of players and almost single handedly created a goal (on one he should have won a penalty). He also hit the crossbar with a great free kick.

It's unbelievable that he's only 19. He looks like a senior player playing alongside youth players. Without a doubt he'll be playing regularly for a top 6 team within 1-2 years.


Schon beeindruckend, wenn ein 18/19 Jähriger der Leistungsträger im Team ist und ein großer Faktor, wenn Wigan den Klassenerhalt schaffen sollte. Erst letztes Wochenende hat er die Verandwortung übernommen den Elfer zu schießen beim 1:1 gegen Norwich, den Spitzenreiter in der Championship.

Tammy gestern übrigens mit seinen 25 Ligatreffer (und einen Assist).
Chelsea FC Loanees
emo
cfcrules schrieb:
killer1257 schrieb:
Wenn du wieder meine Beiträge stalken würdest, würdest du wissen, dass ich nie ein Fan von Bamford war, weil er abgesehen vom richtigen Strafraumpositionierung keine Qualitäten hatte. Er ist im Endeffekt eine Art Müller gewesen und Müller ist echt kein guter Spieler


Hast du dir mal Abrahams Tore diese Saison angesehen? Die sind auch alle nur irgendwie reingewürgt


Man sollten einen Spieler nicht nur an die Art und Weise der Tore beurteilen, sondern was er allgemein dem Team bringen kann. Hätte Chelsea einen Stürmer der 15+ macht und wenn er sie nur reinwürgt, würde man deutlich besser dastehen. Tammy ist ein Spieler, der 90 Minuten unermütlich gegen den Ball arbeitet und einen hohen Aktionsradius hat, während Sarri einen Fussball etablieren will mit Ballbesitz und hohen Pressing. Zudem ist er hungrig, was man von so manch anderen Spieler im Kader nicht behaupten kann.
Slavia Prag - Chelse ...
emo
Chelsea London FC schrieb:
Venom schrieb:
Ham wa die aber vermöbelt.
Sieg ist Sieg und bringt Selbstvertrauen.
Hab das Spiel leider nicht sehen können. Gab es irgendwelche erwähnenswerte Leistungen unserer Jungs. Oder war das ein Geplänkel und ich kann froh sein, das Spiel nicht gesehen zu haben?


Ich glaube das "leider" ist an dieser Stelle leider überflüssig

Muss wohl ein ganz ganz grausames Spiel gewesen sein, hab auch nur die letzten paar Minuten geschaut. Erst als Hazard, RLC und Kante reinkamen wurde es einen Ticken besser.

Die Frage ist immer noch wie wir teils mit Pedro, Willian und Barkley/Kovacic als Stammpersonal unterwegs waren. Schrecklich.


Die Leistungen über einen Großteil der Saison waren dementsprechend sichtbar. Genau so wenig ist es jetzt verwunderlich, dass die Leistungen besser sind in den letzten beiden Spielen seit Emerson, RLC und CHO im Team sind, weil das System besser funktioniert.
Slavia Prag - Chelse ...
emo
Beigl schrieb:
Ein must-win Spiel.


Nach der Niederlage von Arsenal erst recht. Eigentlich sollte man mit der offensiv bestmöglichen Aufstellung ins Spiel gehen, was im Großen und Ganzen für das gleiche Team wie gegen Brighton spricht. Gegen Prag kann man dann mehr rotieren und gegen Pool schauen mit welche Taktik man spielen will und entsprechend aufstellen.
Chelsea FC - West Ha ...
emo
James schießt jetzt übrigens auch aus der Distanz

Letzte Woche noch der Versuch

twitter.com/slasherxfooty/status/1112014471189282816?s=19

Heute das Tor

twitter.com/erlendL95/status/1114538262532694021
Chelsea FC Loanees
emo
Zahlen und Statistiken sind auch immer so eine Sache. Sie können unterschiedliche Ursache und Probleme haben. Je nach Quelle wirst du auch Zahlen von der CL letztes Jahr finden, dass man im Schnitt 40.218 pro Spiel hatte. Dass beißt sich natürlich mit den Zahlen von den Zuschauerzahlen von dem Barcaspiel, weil entweder Daten falsch sind oder unterschiedliche Datenmengen als Referenz genommen werden. Etwa die Zuschauer, die dann tatsächlich zum Spiel gehen oder die verkauften Tickets im Vergleich zu den möglich verkauften Tickets.

Besonders diese Differenz ist ein allgemeines Problem bei den PL Mannschaften, wie viele Fans tatsächliche zu den Spielen gehen von den verkauften Tickets. Das hat dann unterschiedliche Probleme und auch jeder Verein ist anders betroffen. Bei City etwa wurde letztes Jahr eine Stichprobe von 12 Spielen gemacht. Da gab es eine Differenz von etwa 7500 Zuschauern pro Spiel, fast 15%, obwohl man die Liga dominiert hat.
Das ist dann so fern für die Zuschauer schade, die weniger vermögend sind und draußen bleiben, weil sie keine Tickets bekommen.

Die Ursachen und Probleme sind entsprechend andere. Ob das Stadion nicht voll ist weil die Zuschauer nicht zum Spiel gehen, obwohl die Tickets verkauft wurden oder ob das Stadion nicht voll ist, weil man im Vorfeld schon nicht das Stadion ausverkaufen konnte. Da stimmst du mir doch zu, oder?
Gerade Zweiteres ist hier eher der Fall, dass man zuletzt Probleme hatte selbst die PL Spiele auszuverkaufen. Das stimmt dann auch mit anderen Aussagen von Fans überein, die man so mitbekommt. Im Laufe dieser ist es so leicht an Tickets zu kommen, wie schon lange nicht mehr, weil wohl insgesamt die Nachfrage geringer ist.

Probleme gab es genügend in den letzten Jahren, ja. Doch das ändert nichts an den generellen Unmut der Fans alleine gegenüber Sarri in den letzten Wochen und Monaten, was sich in unterschiedlichen Formen ausdrück. Auch hier bleibt die Frage, wann die Auswärtsfan zum letzten Mal gegen den Trainer gesungen haben, wie es erst beim Spiel gegen Cardiff passierte.
Chelsea FC - Brighto ...
emo
Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
cfcrules schrieb:
Chelsea vs Brighton Tickets went Off Sale Earlier Today, Most Stands Available & Hundreds that were on the Ticket Exchange.


twitter.com/CFCDaily/status/1112844844114821120

Da wird es wohl viele leere Sitze geben


Damit ist alles gesagt zur sportlichen Situation unter Sarri. Ich kann mich an keinen Trainer erinnern, der selbst die match going Fans verloren hat.

Der Schnitt liegt heuer 2% unter dem des letzten Jahres. Überdramatisier nicht.


Die Stimmung unter den Fans ist alles andere als gut. Daran ändert auch der Durchschnitt nichts, der durch die Saison aufgefangen wird und nicht die aktuelle Stimmung widerspiegelt. Du wirst länger zurückschauen müssen um ein Ligaspiel zu finden, was nicht ausverkauft war und das war wohl das zweite oder dritte Spiel infolge.
Langjährige Seasonticket holders gehen vermehrt nicht zu den Spielen, weil es sie aufgehört hat zu kümmern, da der Fussball öde, leidenschaftslos etc. ist.
Wann war das letzte Mal das die Leute im Stadion eher gegen den Trainer waren und ihren Unmut mehrheitlich äusserten? Das war erst zuletzt beim Spiel gegen Cardiff der Fall. Mourinho und Conte wurden, obwohl es da ebenfalls große Probleme gab, bis zum Ende von den Fans besungen im Stadion.

Also nein, ich überdamatisiere nicht, sondern schaue auf die allgemeine Entwicklung der letzten Wochen und Monate, die nicht gut aussieht. Was hilft dagegen? Überzeugende Leistung wie das gestrige Spiel. Die allgemeine Stimmung war gleich deutlich besser, weil die Leistung passte, mit jungen und hungrigen Eigengewächsen die überzeugen konnten im Gegensatz zu den Alteingesessenen.

edit

Das Spiel hatte den wenigsten Zuschauer in einen PL Match seit Januar 2013, wo Benitez Trainer war.
Chelsea FC - Brighto ...
emo
cfcrules schrieb:
Chelsea vs Brighton Tickets went Off Sale Earlier Today, Most Stands Available & Hundreds that were on the Ticket Exchange.


twitter.com/CFCDaily/status/1112844844114821120

Da wird es wohl viele leere Sitze geben


Damit ist alles gesagt zur sportlichen Situation unter Sarri. Ich kann mich an keinen Trainer erinnern, der selbst die match going Fans verloren hat.
Chelsea FC - Brighto ...
emo Cardiff City FC - Ch ...
emo
Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Aber die Probleme unter Sarri sind nicht primär auf die anderen Probleme im Verein zurückzuführen, sondern viel mehr an die Art und Weise wie Sarri arbeitet. Die Kritikpunkte, die ich jetzt aufgeführt habe, haben ja alle nichts mit dem Verein oder der Führung zu tun.


Und der Verein wusste vor seiner Einstellung nicht, wie er arbeitet? Sarri arbeitet bei Chelsea nicht anders als bei Neapel, man sollte eben vorher wissen, wie ein Trainer ist und wie er arbeitet. Jetzt davon überrascht zu sein, zeugt von mangelnder Kenntnis.

Darüber hinaus sollte man langsam mal anfangen zu reflektieren, ob die Atmosphäre und das Umfeld bei Chelsea es den jeweiligen Trainern vielleicht schwierig machen, Dinge wie Jugendintegration oder Leistungsprinzip durchzuführen - Stichwort "unmittelbarer Erfolgsdruck", Stichwort "schlechte Kaderplanung", Stichwort "kurze Trainerlaufzeiten in der Vergangenheit".

Seien wir uns ehrlich. Ein Pochettino wäre hier, im Gegensatz zu Tottenham, bereits längst entlassen worden, weil er bisher noch keine Titel gewonnen hat. Unter dieser Prämisse ein Team langsam aufzubauen ist schlicht unmöglich.

Natürlich ist es schwer, einen geeigneten Trainer zu finden, aber dennoch muss man einen größeren Blickwinkel einnehmen und erkennen, dass der Trainer nur das schwächste Glied in einer Kette des Versagens ist.
Man sieht ja, wie neue Trainer hier immer wieder hochgejubelt werden, auch Sarri wurde über den Klee gelobt. Ein halbes Jahr später will ihn schon wieder jeder loswerden Das ist eben Chelsea.


Man kann die Arbeit eines Trainers noch so viel analysieren und meinen er sei der Richtige, doch eine absolute Gewissheit gibt es nie und wird es auch nie gegeben. Ein Ancelotti war für Bayern nach Pep auch auf dem Papier eine gute Entscheidung, weil sie noch mal in der CL groß angreifen wollten bevor der Umbruch eingeleitet werden sollte. Doch was war? Es hat nicht funktioniert.

Die Zeiten, wo die Trainer entlassen wurden weil sie keinen sofortigen Erfolg brachten, sind auch schon länger vorbei. Ancelotti wurde entlassen, nachdem man zweiter in der Liga war. Doch bei Trainern wie Mourinho und Conte sah es anders aus und das ist dann auch ein Zeitraum alleine von 5 Jahre die wir hier reden. Da gab es genügend Probleme abseits der sportlichen Situation, die alleine den Entschluss einer Trennung rechtfertigen.
Eher definieren sich Trainertypen wie Mou und Conte auch über den Erfolg, wo sie im Zweifel andere Dinge unterordnen, wie etwa einen längerfristigen Blick. Für Mou muss das Team spätestens nach zwei Jahren um Titel spielen, auch wenn es bedeudet junge Spieler zu opfern, die die Zukunft des Clubs sein können (de Bruyne, Salah, Lukaku)

Bei Sarri sieht es bisher nicht viel anders aus. Sarri wurde nicht gleich entlassen, nachdem die Ergebnisse schlecht liefen. Er wird bis Ende der Saison hier bleiben und ob über dem Sommer hinaus, wird sich zeigen. Doch wenn man sich die Trainerfrage im Sommer stellen sollte, wenn man die bisherige Arbeit bewertet, sehe ich sie als gerechtfertigt an wenn es darum geht ob es sinnvoll ist an Sarri festzuhalten. Gerade im Zusammenhang mit der bevorstehenden Transfersperre. Die Möglichkeit des Gewinn der EL macht für mich da keinen großen Unterschied.
Im Vorfeld wurden die Optionen im Vertrag von Sarri an einen CL Platz gekoppelt, was vollkommen realistische Ziele sind.
Chelsea FC Daily Tal ...
emo
Chris schrieb:
Schon klar, aber als Conte damals gefeuert wurde, war die Stimmung hier schon sehr gelöst und man sah sich mit Sarri schon im gelobten Land. Und das machte viele blind. Sarri wurde als Heilsbringer und Youth-Förderer bezeichnet.
Ich sagte damals, was ich auch damals beim Wechsel von Mourinho auf Conte sagte, nämlich dass der neuer Trainer genau die selben Probleme bekommen wird wie der Trainer zuvor.

Und erneut wird sich hier meines Erachtens zu sehr auf Sarri eingeschossen, als würde der Verein, wenn Sarri weg ist und ein anderer kommt, wieder auf Kurs geraten. Das ist genau der selben Trugschluss, den ich bereits nach Contes Entlassung anmerkte.

Täglich grüßt das Murmeltier, ganz egal, wer bei uns Trainer ist.


Aber die Probleme unter Sarri sind nicht primär auf die anderen Probleme im Verein zurückzuführen, sondern viel mehr an die Art und Weise wie Sarri arbeitet. Die Kritikpunkte, die ich jetzt aufgeführt habe, haben ja alle nichts mit dem Verein oder der Führung zu tun.

Die ideale Trainerlösung zu finden, ist auch kein Problem die es bei Chelsea exklusiv gibt. Wo war Liverpool die Jahre vor Klopp? Wo Tottenham vor Pochettino? Wie sah es bei United aus nach der Era Ferguson mit Moyes, van Gaal und Mou aus? International sieht es auch nicht viel anders aus bei den anderen großen Vereinen. Zidane hat den Job nur bekommen, nachdem Benitez gefeuert wurde. Nach Zidane sah es bei Real auch nicht gut aus dieses Jahr, weshalb man ihn wieder zurückgeholt hat.

Den geeigneten Trainer zu finden, ist halt alles andere als ein leichtes Unterfangen. Es gibt nur gewisse Zeitfenster, wo ein Team es besser verkraften kann. Etwa wenn das Team eine gewisse Qualität hat und gestandene Leistungsträger. Ein Team das vor oder während eines Umbruch steht, verkraftet die Zeiten wo es die Probleme mit den Trainern gibt weniger gut.
Ein weiterer Faktor ist die jeweilige Liga, wie groß der Wettbewerb ist. In anderen Ligen wirst du halt trotzdem 2 oder 3 und hast zumindest die CL Quali, während es in England nun mal hart umkämpft ist um die internationalen Plätze und es keine Garantie für einen Platz unter den ersten vier gibt.
Chelsea FC Daily Tal ...
emo
chelsea_80 schrieb:
Der soll verschimmeln

Spieler die zweideutig denken wechseln/ nicht wechseln können direkt gehen. Seit seiner Leihe denkt der doch nur an Optionen wie was besser sein kann/wird. Entweder er wartet mit Chelsea bis seine Zeit kommt, oder er soll uns ein Gefallen tun und gehen.


Das wird ein sehr interessanter Sommer ohne Transfers. Mal gucken wie man wen einsetzt etc..


Ein Spieler macht sicht Gedanken um seine Karriere und weiß, er kann sich nur entwickeln wenn er regelmäßig spielt. Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Ein weiter größerer Kritikpunkt an Sarri ist, dass er über einen Großteil der Saison überhaupt nicht die Leistung und Form berücksichtigt. Manche Spieler genießen eine Art Narrenfreiheit unabhängig ihrer Leistung. Andere werden nicht für ihre gute Leistungen belohnt. Das trägt zu den überschaubaren Leistungen diese Saison bei. Wieso sollte sich ein Spieler da keine Gedanken machen, vorallem für den Fall falls Sarri auch noch nächste Saison Trainer sein sollte?

Wieso hat man im Vergleich zur Konkurrenz größere Probleme einen Teil des Kaders zufriedenzustellen? Fragen über Fragen.
Chelsea FC Daily Tal ...
emo
Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Chris schrieb:
killer1257 schrieb:
CHO ist mit Abstand der beste Spieler Englands.

Fuck Sarri!

Darüber, dass ein Barkley inzwischen 1 Tor und 1 Vorlage hat, sagst du natürlich nichts


Interessanter ist, dass Barkley bei England besser spielt als bei Chelsea. Vielleicht auch dadurch bedingt, weil er bei Chelsea weniger seine Stärken ausspielen kann, wie viele andere Spieler auch.

Tja, ihr wolltet Sarri, jetzt habt ihr Sarri

Conte ftw.


Mit Conte gab es ganz andere Probleme, die man nicht unter den Teppich kehren sollte. Dass für Sarri der Job jetzt eine Nummer zu groß erscheint, ist an anderes Thema, aber auch hier muss man sagen, es ist teilweise selbstverschuldet. Anstelle auf die Stärken und Schwächen der Spieler einzugehen, wie er sie mit seiner Philisophie kombieneren kann, versucht Sarri krampfhaft sein vorheriges Team 1 zu 1 nachzubauen. Unabhängig ob die Spieler dafür ausgelegt sind.
Chelsea FC Daily Tal ...
emo
Chris schrieb:
killer1257 schrieb:
CHO ist mit Abstand der beste Spieler Englands.

Fuck Sarri!

Darüber, dass ein Barkley inzwischen 1 Tor und 1 Vorlage hat, sagst du natürlich nichts


Interessanter ist, dass Barkley bei England besser spielt als bei Chelsea. Vielleicht auch dadurch bedingt, weil er bei Chelsea weniger seine Stärken ausspielen kann, wie viele andere Spieler auch.
Chelsea FC Daily Tal ...
emo
killer1257 schrieb:
cfcrules schrieb:
killer1257 schrieb:
Ich bezweifele, dass ein Simeone, Pocchetino, Klopp, Zidane oder ein LVG zu Youh Hater werden würden. Bei solchen Trainern herrscht Leistungsprinzip. Bei Mou und Sarri steht Erfahrung vor Leistung.


Bei Chelsea ticken die Uhren anders. Dachte, dass wäre im Verlauf der letzten paar Jahre klar geworden.


Conte war auch kein Youth Hater. Er hat Christensen zum Stammspieler gemacht und hat RLC immer mal wieder Chancen geben, nur hat ein RLC in einem 3-4-3 keine realitischen Chancen gehabt. CHO hat mit 17 Jahren in einer schweren Phase Chelseas Einsatzzeiten bekommen. Conte war sogar oft bei den Chelsea Youth games dabei.

Ein Benitez hat Ake damals auch genug Spielpraxis gegeben, bevor Mou kam und dann Ake wieder in die Reserve verbannt hat. Das hat Ake sehr getroffen, meinte er in einem Interview vor paar Wochen. Ake war mit Sicherheit kein schlechter!
Es hängt von der Trainerphilosophie ab. Mou hat noch nie einen Youth Spieler erfolgreich in die Startelf integriert, weil er keine Kompetenzen in diesem Bereich hat. Sarri hat in diesem Bereich auch keine Kompetenzen.
Die Trainer, die ich vorhin genannt habe, haben in diesem Bereich Kompetenzen. Sie trauen jungen Spielern mehr zu und wissen, dass es am Ende des Tages auf Leistung ankommt und nicht auf Erfahrung.


Ake sagte in dem Interview auch, dass Mou ihn in die u21 gesteckt hatte, noch bevor er überhaupt trainiert hat.

Man sieht es ja auch diese Saison. Insgesamt bekommt CHO die meiste Aufmerksamkeit, auch sicherlich wegen seiner vertraglichen Situation.
Doch sonst? Bei Ampadu sieht es total enttäuschend aus diese Saison. Da muss man fragen, warum er im Team ist und warum er nicht verliehen wurde. Er spielt ja auch kaum mal bei der u23 um in irgendeiner Form Spielpraxis zu bekommen. Ansonsten schaffen es kaum mal Youngster in den Kader, selbst wenn es Möglichkeiten zulassen. Mceachran war mal im Kader in der EL Gruppenphase, als es um nichts mehr ging, Trotzdem hat Sarri ihm nicht die Möglichkeit gegeben sein Debüt an der Bridge zu geben.
Chelsea FC Daily Tal ...
Mehr
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden