Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Chelsea FC - Huddersfield Town AFC | EPL 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Chelsea FC - Huddersfield Town AFC | EPL 17/18

Aw: Chelsea FC - Huddersfield Town AFC | EPL 17/18 12 Mai 2018 12:30 #268574

  • Qells
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8642
Chris schrieb:
Ich finde, die Vereinsführung lässt die Fans aktuell ziemlich in der Luft hängen. Als Chelsea-Fan weiß man heutzutage gar nicht mehr, wohin man sich orientieren soll, was der eigene Verein aktuell eigentlich sein will.
Natürlich wäre es mir lieber, man wäre ein Big Spender a la City, weil ich a.) in unserer kapitalistischen Welt hier keinerlei moralische Bedenken hätte, sei es, ob man 100, 200 oder 500 Millionen ausgibt und b.) Geld vieles leichter machen würde, v.a. Umbrüche usw.


Welche Vereinsführung? Zumindest nach außen hin gibt es keine, die den Verein irgendwie repräsentiert. Aber das ist ja auch eher ein grundsätzliches Problem bei den PL Klubs. Der Trainer ist DIE Person im englischen Fußball und mehr oder weniger auch alleine für die Kommunikation mit den Medien und den Fans verantwortlich. Emenalo hatte zumindest eine gewisse äußerliche Präsenz, auch wenn er sich mit Interviews oder ähnlichem zurückgehalten hat. Das lobe ich mir ja in der Buli, da hast du den Posten des Sportdirektors oder aber auch die des Vorstandsvorsitzenden , welche in der Öffentlichkeit stehen und regelmäßig in diversen Interviews oder Talk Formaten Rede und Antwort stehen. Und auch wenn man nicht immer derselben Meinung ist bzw. Fans und Verein verschiedene Ansprüche haben (siehe Gladbach), so wird es eben kommuniziert. Mit Marina in der Position hat man nun einen absoluten Ghost, die sieht und hört man nicht. Hier haben wir einfach ein richtiges Vakuum im Verein, Kommunikation nach außen mit Fans und Medien. Das Conte aktuell der Einzige ist, der sich zum Verein äußert, ist natürlich nicht gerade förderlich.

Aw: Chelsea FC - Huddersfield Town AFC | EPL 17/18 12 Mai 2018 18:37 #268579

  • cfcmax
  • OFFLINE
  • Experte
  • Beiträge: 995
Qells schrieb:
Chris schrieb:
Ich finde, die Vereinsführung lässt die Fans aktuell ziemlich in der Luft hängen. Als Chelsea-Fan weiß man heutzutage gar nicht mehr, wohin man sich orientieren soll, was der eigene Verein aktuell eigentlich sein will.
Natürlich wäre es mir lieber, man wäre ein Big Spender a la City, weil ich a.) in unserer kapitalistischen Welt hier keinerlei moralische Bedenken hätte, sei es, ob man 100, 200 oder 500 Millionen ausgibt und b.) Geld vieles leichter machen würde, v.a. Umbrüche usw.


Welche Vereinsführung? Zumindest nach außen hin gibt es keine, die den Verein irgendwie repräsentiert. Aber das ist ja auch eher ein grundsätzliches Problem bei den PL Klubs. Der Trainer ist DIE Person im englischen Fußball und mehr oder weniger auch alleine für die Kommunikation mit den Medien und den Fans verantwortlich. Emenalo hatte zumindest eine gewisse äußerliche Präsenz, auch wenn er sich mit Interviews oder ähnlichem zurückgehalten hat. Das lobe ich mir ja in der Buli, da hast du den Posten des Sportdirektors oder aber auch die des Vorstandsvorsitzenden , welche in der Öffentlichkeit stehen und regelmäßig in diversen Interviews oder Talk Formaten Rede und Antwort stehen. Und auch wenn man nicht immer derselben Meinung ist bzw. Fans und Verein verschiedene Ansprüche haben (siehe Gladbach), so wird es eben kommuniziert. Mit Marina in der Position hat man nun einen absoluten Ghost, die sieht und hört man nicht. Hier haben wir einfach ein richtiges Vakuum im Verein, Kommunikation nach außen mit Fans und Medien. Das Conte aktuell der Einzige ist, der sich zum Verein äußert, ist natürlich nicht gerade förderlich.



Du brauchst lediglich eine Philosophie, die von ganz unten bis ganz oben in jeglicher Hinsicht durchgezogen wird. Spieler, Trainer, Staff,... alles muss danach aufgezogen werden. Die Philosophie gibt die Marschrichtung an, nicht die Spielweise eines Trainers oder die technischen Anlagen eines Spielers.
Hab ne Philosophie und lebe auch danach, gib dem eigenen Nachwuchs seine hart verdiente Chance, damit sich auch die Fans wieder mit dem Verein identifizieren können und gut ist.
Letzte Änderung: 12 Mai 2018 18:39 von cfcmax.

Aw: Chelsea FC - Huddersfield Town AFC | EPL 17/18 14 Mai 2018 07:41 #268645

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3910
cfcmax schrieb:
Qells schrieb:
Chris schrieb:
Ich finde, die Vereinsführung lässt die Fans aktuell ziemlich in der Luft hängen. Als Chelsea-Fan weiß man heutzutage gar nicht mehr, wohin man sich orientieren soll, was der eigene Verein aktuell eigentlich sein will.
Natürlich wäre es mir lieber, man wäre ein Big Spender a la City, weil ich a.) in unserer kapitalistischen Welt hier keinerlei moralische Bedenken hätte, sei es, ob man 100, 200 oder 500 Millionen ausgibt und b.) Geld vieles leichter machen würde, v.a. Umbrüche usw.


Welche Vereinsführung? Zumindest nach außen hin gibt es keine, die den Verein irgendwie repräsentiert. Aber das ist ja auch eher ein grundsätzliches Problem bei den PL Klubs. Der Trainer ist DIE Person im englischen Fußball und mehr oder weniger auch alleine für die Kommunikation mit den Medien und den Fans verantwortlich. Emenalo hatte zumindest eine gewisse äußerliche Präsenz, auch wenn er sich mit Interviews oder ähnlichem zurückgehalten hat. Das lobe ich mir ja in der Buli, da hast du den Posten des Sportdirektors oder aber auch die des Vorstandsvorsitzenden , welche in der Öffentlichkeit stehen und regelmäßig in diversen Interviews oder Talk Formaten Rede und Antwort stehen. Und auch wenn man nicht immer derselben Meinung ist bzw. Fans und Verein verschiedene Ansprüche haben (siehe Gladbach), so wird es eben kommuniziert. Mit Marina in der Position hat man nun einen absoluten Ghost, die sieht und hört man nicht. Hier haben wir einfach ein richtiges Vakuum im Verein, Kommunikation nach außen mit Fans und Medien. Das Conte aktuell der Einzige ist, der sich zum Verein äußert, ist natürlich nicht gerade förderlich.



Du brauchst lediglich eine Philosophie, die von ganz unten bis ganz oben in jeglicher Hinsicht durchgezogen wird. Spieler, Trainer, Staff,... alles muss danach aufgezogen werden. Die Philosophie gibt die Marschrichtung an, nicht die Spielweise eines Trainers oder die technischen Anlagen eines Spielers.
Hab ne Philosophie und lebe auch danach, gib dem eigenen Nachwuchs seine hart verdiente Chance, damit sich auch die Fans wieder mit dem Verein identifizieren können und gut ist.

welche fans meinst du? die jedes weekend im Stadion sind oder die jedes Weekend einen schlechten stream suchen und danach über Team herziehen?
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!
Letzte Änderung: 14 Mai 2018 07:42 von true_blue.
Folgende Benutzer bedankten sich: C.F.C.
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden