Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 10:06 #265634

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3934
ach hört doch endlich auf über Conte zu schimpfen!
solange keiner von euch "Experten" nicht Mitglied im Trainerstaff ist soll keiner auf dicke hose machen!

euer geliebter Rüdiger ist do genau so schlecht wie bakayoko und zappacosta. aber ich kann mir nicht vorstellen das diese 3 Spieler wunschspieler von Conte waren / sind. eher noch von einem gewissen Herrn der jetzt nicht mehr da ist und einer jungen Dame!
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 10:37 #265635

true_blue schrieb:
ach hört doch endlich auf über Conte zu schimpfen!
solange keiner von euch "Experten" nicht Mitglied im Trainerstaff ist soll keiner auf dicke hose machen!

euer geliebter Rüdiger ist do genau so schlecht wie bakayoko und zappacosta. aber ich kann mir nicht vorstellen das diese 3 Spieler wunschspieler von Conte waren / sind. eher noch von einem gewissen Herrn der jetzt nicht mehr da ist und einer jungen Dame!


Stimmt, weil zufälligerweise seitdem Conte Trainer bei Chelsea ist ein starker Fokus auf Serie A Spieler liegt. Da ist es schwer vorstellbar, dass Conte keinen Einfluss auf dem Transfermarkt hat, so wie es Conte immer hinstellen will.
Darf ich daran erinnern das man im Sommer Ake für ca. 20 Mio verkauft hat, weil Conte nicht auf ihn ausreichend gebaut hatte und im Gegenzug man Rüdiger für gut 35-40 Mio verpflichtet hat? Alles reiner Zufall worauf Conte natürlichen keinen Einfluss hatte.

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 11:27 #265636

  • Essien19
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6522
cfcrules schrieb:

Naja, fantastisch war das nicht wirklich. Nach dem Tor hatten wir vielleicht noch eine, höchstens zwei Chancen aber ansonsten war das viel Ballbesitz verwalten.

Komplett ausgeschlossen vom Transferbusiness ist Conte aber auch nicht. Natürlich gibt es reine Boardkäufe wie Michy aber in der Regel haben Emenalo und Conte zusammen Transfertargets ausgesucht die dann Emenalo mit Marina abstimmte. Da aber Conte und Marina dem anderen nichts gutes wünschen ist das nicht besser geworden. Dass der Club nun seine Vorgehensweise mit Spielern, die über 30 sind, für Dzeko lockert, ist mir aber auch ein Rätsel. Wie so vieles hier.

Wirklich viel tun wir auch für ihre Entwicklung nicht. Und Spieler wie Zappacosta oder Drinkwater helfen der ganzen Sache auch nicht. Wir haben nun mal Einnahmen wie United oder City, da muss man effizienter handeln. Liverpool hat das kapiert, Arsenal hat ein paar Talente geholt, nur bei uns wird das noch eine ganze Weile dauern. Es geht ja nicht darum, dass man nur Talente aus der Jugend hochzieht. Ein Ampadu kann auch mal viel Wert sein. Spieler wie Bailey, Arthur oder Malcolm wären clevere Transferziele. Aber wir haben zwölf Scouts, was erwarte ich denn da?

Wo erwähne ich denn Arsenal Fan TV? Dass das gescripted ist steht außer Frage. Aber dieser Kanal ist dafür sicherlich zu klein.

Conte ist ein guter Trainer ja, aber in dieser Saison kommen seine Schwächen und Kurzsichtigkeit zum Vorschein. Jetzt fangen die anderen Topklubs langsam an über mehrere Jahre hinaus zu denken. Da muss man schnellstens handeln, bevor wir hinterherhinken.

Sobald Courtois und Hazard hier weg sind brennt der Laden lichterloh, und es sieht derzeit wahrscheinlicher als je zuvor danach aus.

Schön dass du dich mal wieder blicken lässt



Hab meinen Text von letzter Nacht nochmal kurz überflogen und festgestellt, dass er a Dutterl zu aggressiv war, Talkchelsea lesen ist nicht gut für mich.

So schwach Chelsea in der zweiten Halbzeit war, so gut waren die doch in ersten Hälfte. Insgesamt -also beide Halbzeiten in Betracht gezogen, hat Chelsea das in meinen Augen recht ordentlich gegen Arsenal gemacht, die trotz des Verlusts von Sanchez keine Laufkundschaft sind. Sanchez hat diese Saison nicht mehr am Limit gespielt.

Wenn man beispielsweise Uniteds Transferpolitik mit Chelseas vergleicht, sieht man, dass erstere tendenziell weniger Spieler verpflichten, aber dafür jede Sommertransferperiode mindestens einen großen Spieler um nahezu jeden Preis holen. Grundsäztlich bin ich der Galactico Strategie eher zugeneigt, jetzt kommen wir zu dem Punkt, wenn man den Gerüchten Glauben schenken möchte, hat Chelsea unter Conte auch ein Auge auf beispielsweise Verratti oder Sandro (der jetzt nicht das Flair hat) geworfen. Das größere Problem ist aber, dass Chelsea ohne Conte die Entscheidung getroffen hat, Matic gegen Bakayoko auszutauschen, das war dumm! Wie das mit Costa und Conte gelaufen ist, mag ich nicht zu beurteilen, aber das Costa der bessere Spieler ist, ist klar.

Jeder weiß, in der Vergangenheit habe ich viel gegen Emenalo geschossen, aber das ein Sandro nicht schon längst in London spielt, hat Abramovich zu verantworten. Damals, vor mehr als einem Jahrzehnt hat der Russe wohl gedacht, dass Chelsea 2018 unangefochten an der Spitze stehen würde, aber das Ed Woodward Uniteds Marketing in die Stratosphere schicken würde oder City von einem Land gestützt wird, ist unvorhergesehen passiert.

Conte wird sich das auch nicht ewig anschauen, City und United haben wesentlich mehr Ressourcen, von Beginn ist er im Hintertreffen, am Ende zählen Titel und er wird sich nicht seinen CV beschädigen lassen. Für Chelsea wäre es aber eine kleine Katastrophe, nach Mourinho mit Conte den nächsten charismatischen Erfolgstrainer zu verlieren.

Chelsea steht deutlich vor Arsenal und Tottenham, Liverpool ist auch hinter Chelsea und zu United befindet man sich in Schlagdistanz, also am Ende des Tages bleibt anzumerken, dass die anderen Top-Klubs abgesehen von City diese Saison auch nur mit Wasser kochen.

Hazard muss sich genau überlegen, ob er zu Real Madrid will. Wenn der Winter kommt, Hazard 6 Tore und 8 Assists hat und Messi mit 30 Scorern mit Barca die Tabelle anführt, wird ihn Real Madrid schnell auspfeiffen. Hazard ist ein sehr guter Spieler, aber bei Real Madrid passt er nicht rein, aktuell überlegt er sich genauer, aber wenn ihm Chelsea 350.000 die Woche auf den Tisch klatscht + Ambitionen auf dem Transfermarkt zeigt, bleibt er. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, ähnlich wie bei Courtois. Perez will De Gea, also müsste sich Courtois damit abfinden, von Tag 1 an die B-Lösung gewesen zu sein, weiß nicht, ob er das wirklich möchte.

Chelsea seit 2013 läuft doch recht viel über Hazard, es wäre schlecht, ihn zu verlieren, aber Juve hat den Abgang von Pogba auch weggesteckt, es würden sich neue Chancen ergeben. Chelsea hat Costa durch Morata ersetzt, vielleicht würde Chelsea dann Hazard durch einen Dybala ersetzen, wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Trotzdem sollte man den Belgier versuchen zu halten.

Jo, habs schon mal gesagt, du hast in den letzten Monaten das Forum fast allein getragen, sollte ich öfters reinschauen.
“In my case it's difficult to study from others because when you reach my level it's difficult to learn from others - you must learn from yourself”
Jose Mourinho

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 12:51 #265641

Essien19 schrieb:


Hazard muss sich genau überlegen, ob er zu Real Madrid will. Wenn der Winter kommt, Hazard 6 Tore und 8 Assists hat und Messi mit 30 Scorern mit Barca die Tabelle anführt, wird ihn Real Madrid schnell auspfeiffen. Hazard ist ein sehr guter Spieler, aber bei Real Madrid passt er nicht rein, aktuell überlegt er sich genauer, aber wenn ihm Chelsea 350.000 die Woche auf den Tisch klatscht + Ambitionen auf dem Transfermarkt zeigt, bleibt er. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, ähnlich wie bei Courtois. Perez will De Gea, also müsste sich Courtois damit abfinden, von Tag 1 an die B-Lösung gewesen zu sein, weiß nicht, ob er das wirklich möchte.


Du als Chelsea Fan solltest aber wissen, dass Hazard in Statistiken generell nicht so gut wegkommt. Wenn wir nur nach Statistiken gehen, wäre ein Iniesta purer Durchschnitt. Und 6 Tore 8 Assists musst du auch in Perspektive stellen: diese Werte hat er in einem Team, das Pussy-Fußball spielt:

Chelsea team: Caballero; Azpilicueta (c), Christensen, Rudiger; Moses, Bakayoko, Kante, Alonso; Willian, Hazard, Pedro.


Ich zähle (wieder einmal) 7 Defensiv-Akteure in der Startelf. Dazu noch Willian und Pedro, die sicher keine Baumausreißer sind. Was Chelsea von Hazard erwartet, geht unter keine Kuhhaut! Hazard würde ganz andere Sphären erreichen, wenn er mal in einer ordentlichen Mannschaft spielt, deswegen hoffe ich, dass er so schnell wie möglich wechselt. Diesen Dreck hat er wirklich nicht verdient.

Essien19 schrieb:

Chelsea seit 2013 läuft doch recht viel über Hazard, es wäre schlecht, ihn zu verlieren, aber Juve hat den Abgang von Pogba auch weggesteckt, es würden sich neue Chancen ergeben. Chelsea hat Costa durch Morata ersetzt, vielleicht würde Chelsea dann Hazard durch einen Dybala ersetzen, wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Trotzdem sollte man den Belgier versuchen zu halten.


Natürlich geht es ohne Hazard weiter, aber wenn man für die vielleicht 150 Mio 10 Gurken kauft, wird das auch garantiert nichts und die Transferpolitik der letzten Jahre zeigt deutlich in diese Spar-Richtung. Hazard zu ersetzen wird ergo Chelsea nicht leicht fallen!
Ich erinnere nur daran, dass er 2 überragende Saisons (2x Meister) und eine schlechte (10.? Platz) hatte. Seine Wichtigkeit wird, obwohl man sie kennen sollte, unterschätzt.

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 13:57 #265642

  • Qells
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8674
Wie war Hazard bis auf das Tor?

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 15:12 #265644

  • cfcrules
  • ONLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8312
Essien19 schrieb:
So schwach Chelsea in der zweiten Halbzeit war, so gut waren die doch in ersten Hälfte. Insgesamt -also beide Halbzeiten in Betracht gezogen, hat Chelsea das in meinen Augen recht ordentlich gegen Arsenal gemacht, die trotz des Verlusts von Sanchez keine Laufkundschaft sind. Sanchez hat diese Saison nicht mehr am Limit gespielt.

Wenn man beispielsweise Uniteds Transferpolitik mit Chelseas vergleicht, sieht man, dass erstere tendenziell weniger Spieler verpflichten, aber dafür jede Sommertransferperiode mindestens einen großen Spieler um nahezu jeden Preis holen. Grundsäztlich bin ich der Galactico Strategie eher zugeneigt, jetzt kommen wir zu dem Punkt, wenn man den Gerüchten Glauben schenken möchte, hat Chelsea unter Conte auch ein Auge auf beispielsweise Verratti oder Sandro (der jetzt nicht das Flair hat) geworfen. Das größere Problem ist aber, dass Chelsea ohne Conte die Entscheidung getroffen hat, Matic gegen Bakayoko auszutauschen, das war dumm! Wie das mit Costa und Conte gelaufen ist, mag ich nicht zu beurteilen, aber das Costa der bessere Spieler ist, ist klar.

Jeder weiß, in der Vergangenheit habe ich viel gegen Emenalo geschossen, aber das ein Sandro nicht schon längst in London spielt, hat Abramovich zu verantworten. Damals, vor mehr als einem Jahrzehnt hat der Russe wohl gedacht, dass Chelsea 2018 unangefochten an der Spitze stehen würde, aber das Ed Woodward Uniteds Marketing in die Stratosphere schicken würde oder City von einem Land gestützt wird, ist unvorhergesehen passiert.

Conte wird sich das auch nicht ewig anschauen, City und United haben wesentlich mehr Ressourcen, von Beginn ist er im Hintertreffen, am Ende zählen Titel und er wird sich nicht seinen CV beschädigen lassen. Für Chelsea wäre es aber eine kleine Katastrophe, nach Mourinho mit Conte den nächsten charismatischen Erfolgstrainer zu verlieren.

Chelsea steht deutlich vor Arsenal und Tottenham, Liverpool ist auch hinter Chelsea und zu United befindet man sich in Schlagdistanz, also am Ende des Tages bleibt anzumerken, dass die anderen Top-Klubs abgesehen von City diese Saison auch nur mit Wasser kochen.

Hazard muss sich genau überlegen, ob er zu Real Madrid will. Wenn der Winter kommt, Hazard 6 Tore und 8 Assists hat und Messi mit 30 Scorern mit Barca die Tabelle anführt, wird ihn Real Madrid schnell auspfeiffen. Hazard ist ein sehr guter Spieler, aber bei Real Madrid passt er nicht rein, aktuell überlegt er sich genauer, aber wenn ihm Chelsea 350.000 die Woche auf den Tisch klatscht + Ambitionen auf dem Transfermarkt zeigt, bleibt er. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, ähnlich wie bei Courtois. Perez will De Gea, also müsste sich Courtois damit abfinden, von Tag 1 an die B-Lösung gewesen zu sein, weiß nicht, ob er das wirklich möchte.

Chelsea seit 2013 läuft doch recht viel über Hazard, es wäre schlecht, ihn zu verlieren, aber Juve hat den Abgang von Pogba auch weggesteckt, es würden sich neue Chancen ergeben. Chelsea hat Costa durch Morata ersetzt, vielleicht würde Chelsea dann Hazard durch einen Dybala ersetzen, wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Trotzdem sollte man den Belgier versuchen zu halten.

Jo, habs schon mal gesagt, du hast in den letzten Monaten das Forum fast allein getragen, sollte ich öfters reinschauen.


Na gut, ich fande uns jetzt in der ersten Hälfte nicht übermäßig stark da wir kaum etwas mit dem Ballbesitz anfangen konnten, da kommen wir wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner.

Uniteds Transferpolitik hat sich unter Mourinho schon stark verbessert muss man sagen.
Conte will bekanntlich auch Topspieler. Man war an VVD, Sanchez, Walker und Sandro dran, dazu hat man auch mal bei Meunier angefragt. Aber Conte und Chelsea sind für die meisten Topspieler nicht attraktiv genug und uns fehlen auch generell die Einnahmen im Vergleich zu Manchester. Unsere Ineffizienz (Zappacosta, Drinkwater etc) kommt dann noch dazu.
Selbst unter einem neuen Trainer können wir uns keine reine Galacticopolitik erlauben. Wir müssen uns auf junge Spieler mit großem Potenzial fokussieren, dann können wir auch hier und da mal einen Galactico verpflichten.
Dafür wurde bei Ake und Zappacosta ganz klar auf Conte gehört. Der Club und er arbeiten oft genug zusammen.

Wenn ein Geschäftsmann, und so einer ist Roman unumstritten, meint dass man sich an der Spitze ausruhen kann dann frage ich mich wie er so weit gekommen ist. Viel zu lange wurde bei uns der kommerzielle Bereich vernachlässigt, wobei auch der Nike-Deal jetzt alles in allem nichts überragendes ist bei der Laufzeit. Ehe wir einen neuen Ausrüsterdeal bekommen wird die Konkurrenz schon doppelt so viel von Adidas, Puma und co bekommen.
Und hier im Fourm ist ja auch ganz offen bekannt, dass ich Roman kritisiere. Zum einen hält er Marina hier, die von Fußball keine Ahnung hat und oft ungeschickt verhandelt, zum anderen meint er dass zwölf Scouts, die nicht mal effizient arbeiten, für einen Club dieser Größenordnung reichen.

Mourinho und Conte sind beide Trainer die kurzfristig dem Club was bringen aber langfristig eher Schaden zufügen, gerade Mourinho hat das bei uns gemacht. Ich finde auch, dass United sich jetzt von ihm trennen sollte. Er hat denen eine gute Basis gegeben aber jetzt wird es Zeit für United wieder wie der größte Club in England zu handeln, da passt nicht rein, dass alle Fans meinen City wäre eine finanzielle Übermacht. Doch zuück zu Chelsea: auch für Conte ist jetzt ganz klar der Zeitpunkt der Trennung gekommen ehe es in der dritten Saison komplett den Bach runtergehen würde. Er selber interessiert sich ganz anscheinend schon gar nicht mehr für diese Saison und das merkt man am Ende auch den Spielern an.

Liverpool konnte unter Klopp die Transferpolitik viel besser gestalten als in den Jahren zuvor. Mit Keita haben sie einen absoluten Topspieler und auch so wollen viele andere Spieler unter Klopp arbeiten, was Transferverhandlungen deutlich vereinfachen wird. Wenn wir nächste Saison nicht reagieren, sind die vor uns.
Arsenal hat sich mit Mislintat und Sanllehi zwei starke Leute geholt. Spätestens wenn Wenger weg ist müssen wir sehen, wie wir uns vor denen halten sollen.
Die Spurs schaffen es, junge Spieler gut aufzubauen und guten Fußball zu spielen. Die können ganz schnell auf Augenhöhe mit uns sein, wenn nicht gar vorbeiziehen.

Das wäre das erste Mal, dass Hazard in einem wirklich offensiv ausgerichteten Team spielt. Wer weiß, was er da erreichen könnte.
De Gea ist bei Real doch schon vom Tisch, Kepa hat auch bei Bilbao verlängert, da bleiben Courtois und Donnarumma, zu dem es keine Gerüchte gibt. Zumal will Courtois sowieso zurück zu seiner Familie.

Nur spricht unsere Transferpolitik überhaupt nicht dafür, dass wir Hazard adäquat ersetzen würden. Das Board verbringt mehr Zeit damit, Leuten wie Jake Cohen oder Matt Law zu beauftragen, dass sie Artikel verfassen sollen, wie toll sie doch arbeiten.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 15:20 #265647

  • Juan Mata
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 2263
Qells schrieb:
Wie war Hazard bis auf das Tor?


Bemüht aber besonders viel ist ihm nicht gelungen. Liegt aber daran dass er als falsche 9 eben nicht so effektiv ist. Als vorderster Mann ist der verloren, vor allem wenn er so alleine ist wie gestern teilweise. Hat man auch gesehen wie oft er sich fallen liess. Wenn er aus dem Sprint zB aus einem Konter kommt dann ist es was anderes aber dafür muss er nicht auf der 9 spielen. Mit einem Michy vorne wären wir gestern wohl besser beraten gewesen.
Uefa Champions League Sieger 2011/2012: Chelsea FC
Uefa Europa League Sieger 2012/2013: Chelsea FC
Folgende Benutzer bedankten sich: Qells

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 15:31 #265651

  • Essien19
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6522
Eden10Hazard schrieb:

Du als Chelsea Fan solltest aber wissen, dass Hazard in Statistiken generell nicht so gut wegkommt. Wenn wir nur nach Statistiken gehen, wäre ein Iniesta purer Durchschnitt. Und 6 Tore 8 Assists musst du auch in Perspektive stellen: diese Werte hat er in einem Team, das Pussy-Fußball spielt:


Wir reden hier aber nicht von Barcelona, die Messi haben, sondern von Real Madrid. Dazu würde Hazard die Nachfolge von Ronaldo antreten und da erwartet das Publikum Tore ohne Ende, abgesehen von Ronaldo und mit großen Abstrichen Bale macht da keiner konstant Tore.
Hazard würde für mehr als 150 Mio Euro den Verein wechseln, da interessieren nur die Tore, die er für Real schießt.

Ich bin mir sicher, kein der Stadion der Welt gibt einem Superstar ein besseres Gefühl ein Gott zu sein, als das Bernabeu, aber wenn die Leistung nicht passt, wird sofort gepfiffen. Meiner Meinung nach nichts für Hazard!

[quote="Eden10Hazard" post=265641]
Chelsea team: Caballero; Azpilicueta (c), Christensen, Rudiger; Moses, Bakayoko, Kante, Alonso; Willian, Hazard, Pedro.

Eden10Hazard schrieb:

Ich zähle (wieder einmal) 7 Defensiv-Akteure in der Startelf. Dazu noch Willian und Pedro, die sicher keine Baumausreißer sind. Was Chelsea von Hazard erwartet, geht unter keine Kuhhaut! Hazard würde ganz andere Sphären erreichen, wenn er mal in einer ordentlichen Mannschaft spielt, deswegen hoffe ich, dass er so schnell wie möglich wechselt. Diesen Dreck hat er wirklich nicht verdient.


Für Belgien spielt Hazard mit De Bruyne zusammen, viel ändert sich nicht. Keine Frage, Hazard ist ein Top Spieler, aber Messi und Neymar sind auf einem anderen Level, aber das macht nichts, es gibt fast immer jemanden, der besser ist, man sieht hier vor allem, wie weit Hazard gekommen ist.

Hazard bekommt aufgrund eines Kantés auch die Freiräume, sich zu entfalten. Schau dir Atletico Madrid an, da muss Griezmann mindestens genauso arbeiten, wie ein Hazard. Selbst Ribery und Robben haben ab einem gewissen Zeitpunkt in ihrer Karriere gemerkt, dass sie verteidigen müssen. Dazu spielt doch häufig Fabregas und Morata und dann schaut die Welt längst nicht mehr so negativ aus. Morata macht zu wenig Tore, aber ist sehr spielstark.


Essien19 schrieb:

Natürlich geht es ohne Hazard weiter, aber wenn man für die vielleicht 150 Mio 10 Gurken kauft, wird das auch garantiert nichts und die Transferpolitik der letzten Jahre zeigt deutlich in diese Spar-Richtung. Hazard zu ersetzen wird ergo Chelsea nicht leicht fallen!
Ich erinnere nur daran, dass er 2 überragende Saisons (2x Meister) und eine schlechte (10.? Platz) hatte. Seine Wichtigkeit wird, obwohl man sie kennen sollte, unterschätzt.

Ich sage ja auch nicht, dass eine gute Idee wäre, Hazard zu verkaufen. Trotzdem haben in den Meisterjahren Spieler um Diego Costa, Fabregas, Kanté und Luiz/Terry ebenfalls ihren Beitrag geleistet. Ist nicht alles nur Hazard.

Wenn Chelsea Hazard verkauft und im Gegenzu Dybala kauft, wird man weitersehen. Ob Hazard wirklich geht, muss man auch erstmal sehen.
“In my case it's difficult to study from others because when you reach my level it's difficult to learn from others - you must learn from yourself”
Jose Mourinho
Letzte Änderung: 25 Jan 2018 15:32 von Essien19.

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 16:13 #265653

  • Essien19
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6522
cfcrules schrieb:


Na gut, ich fande uns jetzt in der ersten Hälfte nicht übermäßig stark da wir kaum etwas mit dem Ballbesitz anfangen konnten, da kommen wir wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner.

Uniteds Transferpolitik hat sich unter Mourinho schon stark verbessert muss man sagen.
Conte will bekanntlich auch Topspieler. Man war an VVD, Sanchez, Walker und Sandro dran, dazu hat man auch mal bei Meunier angefragt. Aber Conte und Chelsea sind für die meisten Topspieler nicht attraktiv genug und uns fehlen auch generell die Einnahmen im Vergleich zu Manchester. Unsere Ineffizienz (Zappacosta, Drinkwater etc) kommt dann noch dazu.
Selbst unter einem neuen Trainer können wir uns keine reine Galacticopolitik erlauben. Wir müssen uns auf junge Spieler mit großem Potenzial fokussieren, dann können wir auch hier und da mal einen Galactico verpflichten.
Dafür wurde bei Ake und Zappacosta ganz klar auf Conte gehört. Der Club und er arbeiten oft genug zusammen.

Wenn ein Geschäftsmann, und so einer ist Roman unumstritten, meint dass man sich an der Spitze ausruhen kann dann frage ich mich wie er so weit gekommen ist. Viel zu lange wurde bei uns der kommerzielle Bereich vernachlässigt, wobei auch der Nike-Deal jetzt alles in allem nichts überragendes ist bei der Laufzeit. Ehe wir einen neuen Ausrüsterdeal bekommen wird die Konkurrenz schon doppelt so viel von Adidas, Puma und co bekommen.
Und hier im Fourm ist ja auch ganz offen bekannt, dass ich Roman kritisiere. Zum einen hält er Marina hier, die von Fußball keine Ahnung hat und oft ungeschickt verhandelt, zum anderen meint er dass zwölf Scouts, die nicht mal effizient arbeiten, für einen Club dieser Größenordnung reichen.

Mourinho und Conte sind beide Trainer die kurzfristig dem Club was bringen aber langfristig eher Schaden zufügen, gerade Mourinho hat das bei uns gemacht. Ich finde auch, dass United sich jetzt von ihm trennen sollte. Er hat denen eine gute Basis gegeben aber jetzt wird es Zeit für United wieder wie der größte Club in England zu handeln, da passt nicht rein, dass alle Fans meinen City wäre eine finanzielle Übermacht. Doch zuück zu Chelsea: auch für Conte ist jetzt ganz klar der Zeitpunkt der Trennung gekommen ehe es in der dritten Saison komplett den Bach runtergehen würde. Er selber interessiert sich ganz anscheinend schon gar nicht mehr für diese Saison und das merkt man am Ende auch den Spielern an.

Liverpool konnte unter Klopp die Transferpolitik viel besser gestalten als in den Jahren zuvor. Mit Keita haben sie einen absoluten Topspieler und auch so wollen viele andere Spieler unter Klopp arbeiten, was Transferverhandlungen deutlich vereinfachen wird. Wenn wir nächste Saison nicht reagieren, sind die vor uns.
Arsenal hat sich mit Mislintat und Sanllehi zwei starke Leute geholt. Spätestens wenn Wenger weg ist müssen wir sehen, wie wir uns vor denen halten sollen.
Die Spurs schaffen es, junge Spieler gut aufzubauen und guten Fußball zu spielen. Die können ganz schnell auf Augenhöhe mit uns sein, wenn nicht gar vorbeiziehen.

Das wäre das erste Mal, dass Hazard in einem wirklich offensiv ausgerichteten Team spielt. Wer weiß, was er da erreichen könnte.
De Gea ist bei Real doch schon vom Tisch, Kepa hat auch bei Bilbao verlängert, da bleiben Courtois und Donnarumma, zu dem es keine Gerüchte gibt. Zumal will Courtois sowieso zurück zu seiner Familie.

Nur spricht unsere Transferpolitik überhaupt nicht dafür, dass wir Hazard adäquat ersetzen würden. Das Board verbringt mehr Zeit damit, Leuten wie Jake Cohen oder Matt Law zu beauftragen, dass sie Artikel verfassen sollen, wie toll sie doch arbeiten.


Mourinho wollte bei Chelsea damals Pogba holen, aber der Eiffelturm war Abramovich zu teuer, Ed Woodward hingegen liebt Galacticos. Klar ist Chelsea für Top Spieler auf dem Papier attraktiv; Trainingseinrichtungen, Meister, Hazard & Co und dazu der Standortvorteil mit London. Chelsea zahlt die großen Gehälter nicht mehr, macht bei den Agentenbonuszahlungen auf Mutter Theresa, hat Ferguson bei Raiola auch gemacht, aber dann kommen die großen Jungs halt nicht. Das ist das Problem, Chelsea scheint überhaupt keine Galacticos kaufen zu wollen, United holt auch maximal pro Saison einen Mann, Chelsea holt über Jahre hinweg keinen. Junge Spieler machen häufig zu viele Fehler, selbst der hochgelobte Dembele kommt bei Barcelona nicht richtig Schwung, ja Verletzungen haben ihn auch ausgebremst, trotzdem, aktuell ist das nix. Daher muss man mit dieser Politik aufpassen. Wenger hat die schweren Jungs um Veira durch Fabregas und später Wilshere ersetzt, das Ende vom Lied ist soweit bekannt.

Abramovich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Sauberes Business sieht denke ich anders aus, aber ja, die Kohle hat er dem Klub doch teils nur geliehen, tut sich schon absichern. Pogba & Co findet Marina & Co, die sicher auch nicht weniger Ahnung als die Leute in den Foren haben, sicher auch gut. Am Ende geht es aber wie sooft im Leben um die harte Kohle, da kann sie dann mit Luft und Liebe auch nichts machen.

Mourinho MK2 hat Fehler gemacht, aber nichtsdestotrotz kommt schon ein fader Beigeschmack dabei heraus, wenn Leute behaupten, dass er dem Verein nachhaltig geschadet habe. Mit de Bruyne konnte man damals argumentieren, aber jetzt geht es direkt mit Conte weiter und dann passt was nicht zusammen. Ferguson war Anfang der 2000er Jahre nicht so erfolgreich, trotzdem hat man 3,4 Jahre ausgehalten und ihn machen lassen. Mourinho wurde als Meister angezählt, die Geschichte scheint sich mit Conte zu wiederholen und dann stimmt was nicht. Man kann nicht jede Saison gewinnen, dazu haben die Manchester Klubs zu viel Geld. Die Chelsea-Jugend gewinnt zwar Turniere, aber woanders packen es die Leute auch nicht. Chalobah, Loftus-Cheek & Co sind meilenwert von den Pogbas, Dybalas oder Mbappes entfernt, das muss man einfach sagen.

Meiner Meinung nach ist Conte der perfekte Mann für Chelsea. Er gibt dem Klub Charisma, hat Erfolg und fordert Spitzenleute, um die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin gewährleisten zu können. Also all das, was sich Fans des entsprechenden Vereins wünschen müssten.

Klopp gewinnt nichts. Was in seinem CV steht, sind 5 Finaspiele, die am Stück alle verloren gegangen sind. Dazu ist seine Spielweise über die Saison hinweg nicht gut genug. Mourinho, Conte oder Guardiola haben trotz des schlechteren direkten Vergleichs am Ende meist die Nase vorne. Klopp muss sich langsam warm anziehen, ist immerhin schon die 3. Saison und wird voraussichtlich wiederholt Titellos darstehen.

Sowohl Conte als auch Mourinho sind soweit wesentlich erfolgreicher und ich sehe auch nicht, warum sich das ändern sollte. Keita muss erstmal in England performen und Coutinho war Liverpools einziger Weltklassespieler. Mane konnte seine letztjährige Form nicht bestätigen und Salah spielt die erste Saison, Coutinho war über mehrere Jahre Pools Juwel.

De Gea verlängert noch nicht seinen Vertrag. Sagt, jetzt ist nicht der Zeitpunkt, mMn hält er sich alle Optionen offen. Klar ist der Real grundsätzlich als Spanier nicht abgeneigt.
“In my case it's difficult to study from others because when you reach my level it's difficult to learn from others - you must learn from yourself”
Jose Mourinho

Aw: Arsenal FC- Chelsea FC | FLC 17/18 25 Jan 2018 17:46 #265660

  • cfcrules
  • ONLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8312
Essien19 schrieb:
Mourinho wollte bei Chelsea damals Pogba holen, aber der Eiffelturm war Abramovich zu teuer, Ed Woodward hingegen liebt Galacticos. Klar ist Chelsea für Top Spieler auf dem Papier attraktiv; Trainingseinrichtungen, Meister, Hazard & Co und dazu der Standortvorteil mit London. Chelsea zahlt die großen Gehälter nicht mehr, macht bei den Agentenbonuszahlungen auf Mutter Theresa, hat Ferguson bei Raiola auch gemacht, aber dann kommen die großen Jungs halt nicht. Das ist das Problem, Chelsea scheint überhaupt keine Galacticos kaufen zu wollen, United holt auch maximal pro Saison einen Mann, Chelsea holt über Jahre hinweg keinen. Junge Spieler machen häufig zu viele Fehler, selbst der hochgelobte Dembele kommt bei Barcelona nicht richtig Schwung, ja Verletzungen haben ihn auch ausgebremst, trotzdem, aktuell ist das nix. Daher muss man mit dieser Politik aufpassen. Wenger hat die schweren Jungs um Veira durch Fabregas und später Wilshere ersetzt, das Ende vom Lied ist soweit bekannt.

Abramovich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Sauberes Business sieht denke ich anders aus, aber ja, die Kohle hat er dem Klub doch teils nur geliehen, tut sich schon absichern. Pogba & Co findet Marina & Co, die sicher auch nicht weniger Ahnung als die Leute in den Foren haben, sicher auch gut. Am Ende geht es aber wie sooft im Leben um die harte Kohle, da kann sie dann mit Luft und Liebe auch nichts machen.

Mourinho MK2 hat Fehler gemacht, aber nichtsdestotrotz kommt schon ein fader Beigeschmack dabei heraus, wenn Leute behaupten, dass er dem Verein nachhaltig geschadet habe. Mit de Bruyne konnte man damals argumentieren, aber jetzt geht es direkt mit Conte weiter und dann passt was nicht zusammen. Ferguson war Anfang der 2000er Jahre nicht so erfolgreich, trotzdem hat man 3,4 Jahre ausgehalten und ihn machen lassen. Mourinho wurde als Meister angezählt, die Geschichte scheint sich mit Conte zu wiederholen und dann stimmt was nicht. Man kann nicht jede Saison gewinnen, dazu haben die Manchester Klubs zu viel Geld. Die Chelsea-Jugend gewinnt zwar Turniere, aber woanders packen es die Leute auch nicht. Chalobah, Loftus-Cheek & Co sind meilenwert von den Pogbas, Dybalas oder Mbappes entfernt, das muss man einfach sagen.

Meiner Meinung nach ist Conte der perfekte Mann für Chelsea. Er gibt dem Klub Charisma, hat Erfolg und fordert Spitzenleute, um die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin gewährleisten zu können. Also all das, was sich Fans des entsprechenden Vereins wünschen müssten.

Klopp gewinnt nichts. Was in seinem CV steht, sind 5 Finaspiele, die am Stück alle verloren gegangen sind. Dazu ist seine Spielweise über die Saison hinweg nicht gut genug. Mourinho, Conte oder Guardiola haben trotz des schlechteren direkten Vergleichs am Ende meist die Nase vorne. Klopp muss sich langsam warm anziehen, ist immerhin schon die 3. Saison und wird voraussichtlich wiederholt Titellos darstehen.

Sowohl Conte als auch Mourinho sind soweit wesentlich erfolgreicher und ich sehe auch nicht, warum sich das ändern sollte. Keita muss erstmal in England performen und Coutinho war Liverpools einziger Weltklassespieler. Mane konnte seine letztjährige Form nicht bestätigen und Salah spielt die erste Saison, Coutinho war über mehrere Jahre Pools Juwel.

De Gea verlängert noch nicht seinen Vertrag. Sagt, jetzt ist nicht der Zeitpunkt, mMn hält er sich alle Optionen offen. Klar ist der Real grundsätzlich als Spanier nicht abgeneigt.


Auf dem Papier ja. Aber eine kurzsichtige Handlungsweise, wo keiner weiß, wie es nächste Saison überhaupt aussieht und unattraktiver Fußball sind schon mal zwei Punkte vor denen Spieler zuück schrecken. Am Ende wählen die meisten Topspieler Klubs und Trainer, bei denen sie wissen dass sie sich weiter entwickeln können und über eine Saison hinaus Titel gewinnen können. Ich verweise mal wieder auf die Kommentare von Mendy und Meunier.
Das Problem ist doch, dass wir die falschen Berater gut bezahlen, allen voran Kia Joorabchian und Bertolucci. Man schaue sich mal an, wen der schon zu uns gelotst hat.

Kia / Bertolucci deals w Chelsea

Alex, Luiz, Ramires, Willian, Oscar, Piazon, Wallace, Kenedy, Miazga buys

Pato loan


twitter.com/JakeFCohen/status/770995349045571584

Das ist es ja. Das sind Leute bei einem Topklub. Deren Anspruch ist es nicht, weniger Ahnung als die Keyboard Warriors in den Foren und auf Twitter zu haben, sondern Spieler zu erkennen, die uns gute Deals bringen. Da geht es nicht um weltklasse Leute wie Pogba. Monaco ist da ein gutes Beispiel in Sachen Talente mit großem Potenzial erkennen
Man City z.B. hat 50 Mio für Mbappe geboten bevor er seinen Durchbruch hatte. Klar können wir nicht so viel bieten, aber hier geht es ums Prinzip.

www.dailymail.co.uk/sport/football/artic...played-14-games.html

Mourinho hat auch KdB weg geschickt, dazu das Fiasko mit den Flügelspielern (Salah, Cuadrado) und das Theater mit Carneiro (was, nebst seinen anderen Kommentaren, unseren schon so schweren Stand in den Medien nicht geholfen hat). Am Ausscheiden 2015 gegen PSG war am Ende auch er Schuld, dazu hat er doch offensichtlich darauf hingearbeitet, entlassen zu werden anders kann ich mir nicht erklären, wie wir im Dezember 16. waren. Ja, man kann nicht jede Saison gewinnen, aber es geht auch darum so zu arbeiten, dass der Klub die Chance darauf hat, in der Zukunft zu gewinnen. Unser Kader sah alles andere als gut aus, als Conte übernahm, das hat vor allem Mourinho zu verantworten.
Das ist das große Problem bei Chelsea: es wird auf das Resultat geschaut und wenn das den Vorstellungen entspricht ist alles ok. Wenn es einmal so geschafft wurde, dann sieht alles wunderbar aus und man kann es nochmal so schaffen.

Wie sollen sie es auch schaffen wenn man ihnen keine Plattform gibt? Conte ist ja fast schon noch mehr gegen "unerfahrene" (sprich junge) Spieler als Mourinho. Glaubst du wirklich ein Dujon Sterling wäre schlechter als Zappacosta oder Ake so viel schlechter als Rüdiger?

Wir können Conte nicht die Plattform geben um dauerhaft erfolgreich zu sein, deswegen will er auch weg. Er braucht einen Klub mit viel Kohle der sich um Nachhaltigkeit nicht kümmern braucht, PSG oder Real wären perfekt für ihn.

Und trotzdem steht Liverpools Kader für die nächste Saison schon jetzt besser da als der unsere was die Basis dafür ist, dass sie vor uns in der Tabelle landen werden.
Man Utd wird mit Mourinho keine Bäume ausreißen. Er hat ihnen jetzt einen guten Ausgangspunkt verschaffen, aber ein solch großer Klub wie Man Utd darf sich nicht auf Dauer so anstellen wie die es zur Zeit tun. Ich weiß gar nicht, wann die mentale Ausgangslage für ein Manchester Derby zuletzt so eindeutig war wie es beim Aufeinandertreffen im Dezember der Fall war.
Coutinho war nur deswegen Pools Juwel (und das obwohl er inkonstant war), weil die sonst keine guten Spieler eingekauft haben. Das hat sich unter Klopp sichtlich geändert.

Kepa hat verlängert Der wurde doch als große Ersatz für Courtois bei Real gehandelt.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden