Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 31 Dez 2011 22:22 #65307

FA Cup und UEFA Champions League Sieger 2011/2012

Cech - Ivanovic, Cahill, Luiz, Bertrand - Ramires, Mikel - Mata, Hazard, Neymar - Torres
Bank: Hilario, Azpilicueta, Terry, Cole, Essien, Lampard, Moses, Oscar, Marin, Sturridge
Letzte Änderung: 31 Dez 2011 22:32 von chelseafc1905.

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 01 Jan 2012 12:14 #65315

chelseafc1905 schrieb:
[...]

ich glaube einfach das es nicht gut ist für torres, drogba vor sich zu haben. er will zuviel, er spielt nicht entspannt genug und ist dann eigensinnig! avb meint, das er von drogba lernen kann, so wie soch drogba zeitweise präsentiert, kann ich diese aussage nicht nachvollziehen.

ich stimme dir im kontext überein, und sehe die probleme mit den spielern genauso. ich kritiesiere auch nicht taktik, dazu fehlt mir die fachliche kompetenz. ich drau avb einfach nur nicht zu das er das hinbekommt, da ihm meiner meinung nach die eier fehler, für die notwendigen massnahmen.

nehmen wir das beispiel sturrige, er spielt eigentlich eigensinnig seid dem ersten spieltag, aber bis jetzt hat sich nichts geändert.

littleGiant schrieb:
Ich sehe es komplett wie CFC_8. Das man jetzt den MIsskredit der falschen Transfer- und Trainerpolitik erntet, weshalb ich auch weiterhin Boas unterstütze.

CFCLampard schrieb:
Damit musste Carlo letztes Jahr auch klar kommen und das wie gesagt ohne die drei oben genannten

Lediglich Mata wurde von Boas in unsere Mannschaft hinzugefügt, Studge wurde in die erste Elf integriert. Dagegen wurde Luiz bereits letzten Winter unter Carlo verpflichtet. Die letzten 10 Jahre hat sich ganz klar ein Trend abgezeichnet, grade wenn man dazu noch den Kader miteinbezieht. Nicht umsonst hatte man Jahr für Jahr immer mehr abgbaut und mit letzte Saison das schlechteste Ergebnis seit der Saison 02/03 eingefahren.

Wie dem auch sei, solltet ihr euch jetzt vom Spiel nicht den Abend und rest des Jahres versauen lassen. Ich wünsch euch einen Guten Rutsch ins neue Jahr

sorry das ich hier weiterschreibe, aber es passt einfach zur gestrigen hitzigen diskussion!

avb für das jetztige verantwortlich zu machen ist natürlich falsch und du schreibst schon richtig, es wurden viel fehler gemacht.

es gehört eben ein richtiger general manager installiert, der aus dem fussball kommt und mir fällt jetzt spontan eigentlich nur denis wise ein !

er manager mit chelsea vergangenheit, den die fans respektieren der aber auch wenns ankommt eine ratte sein kann )

unser board ist doch der grüsste witz, marionetten !
Letzte Änderung: 01 Jan 2012 13:51 von chelseafc1905. Begründung: Doppelpost und richtiges Ziitieren

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 01 Jan 2012 13:00 #65317

chelseafc1905 schrieb:
Ich kann CFC_8 verstehen und stimme ihm sogar zu. Andre Villas-Boas ist der letzte Mensch, der für dieses Desaster verantwortlich ist. Er hat jetzt eine Hinrunde beobachtet und die Mannschaft intensiv verfolgt, sowohl im Training als auch in den Spielen. Ich stehe hinter ihm und vertraue darauf, dass er uns aus dieser Krise führt.

Um auf das heutige Spiel zu sprechen zu kommen. Die ganze Mannschaft spielt einfach erbärmlich. Man bringt es einfach nicht auf die Reihe 90 Minuten konzentriert und effektiv zu spielen. Ich habe es schon oft angesprochen. Früh das 1:0 erzielen, dann auf das 2:0, dann auf das 3:0, ... Immer wieder hört man auf weiter zu spielen und schaltet paar Gänge zurück. Grundlos!

Petr Cech hat sich enorm verschlecht, sein Stellungsspiel ist nicht mehr so wie früher und auch die Paraden im 1-gegen-1 sind seltener geworden. Seine Abstöße und Abschläge, ist es euch schon aufgefallen, landen öfters beim Gegner als beim Mitspieler. Mir kommt es so vor, dass er einfach ungefähr einschätzt, wo ein Mitspieler stehen könnte. Paulo Ferreira gibt immer alles für diesen Verein, doch es reicht leistungstechnisch einfach nicht mehr. Ihm fehlt die nötige Schnelligkeit, die auch beim Umschalten sehr wichtig ist. Jose Bosingwa ist mir persönlich zu langsam und kann einfach keine guten Flanken hereinschlagen. Warum? Weiß ich nicht! David Luiz und John Terry noch die mehr oder weniger stabilsten Spieler, doch immer wieder mit vermeidbaren Fehlern. Kommen wir zum nächsten Sorgenkind. Sorry, aber Ashley Cole hat dramatisch abgebaut. Unter Jose Mourinho hat er damals ganz ganz ganz anders gespielt. Sehr gefährliche Flanken, heute Fehlanzeige. Prinzipiell kotzen mich unsere "Flanken" an. Warum können das unsere Außenverteidiger nicht? Entweder sie werden gar nicht geschlagen oder sie werden vom Gegner abgeblockt oder sie landen im Aus bzw. auf der Tribüne oder sie sind zu kurz oder sie sind zu weit und eben nicht präzise. Einfach mal auf gut Glück und hoffen, dass sie ankommt, wenn überhaupt.

Oriol Romeu hat sich im Vergleich zu den letzten Spielen auch verschlechtert. Nun kommen auch von ihm häufiger Fehlpässe sowie unnötige Dribblings. Er soll sich einfach nur auf die Defensivarbeit konzentrieren und nichts gewagtes ausprobieren, dass zu einem Gegentor führen kann. Ramires ist zwar läuferisch ein Monster, bietet sich häufig an und ist stets bemüht alles aus sich herauszuholen, doch ihm fehlt der Feinschliff. Die Pässe müssten genauer sein, doch ich bin zuversichtlich, dass er das noch verinnerlichen wird. Raul Meireles hat mir heute zu viel geschossen. Aus aussichtslosen Positionen hat er immer den Abschluss gesucht, ohne Erfolg. Läuferisch, genau wie Ramires, enorm wertvoll, doch eben kein Spielgestalter, der uns weiterbringen könnte. Ich sehe ihn eher als Back-up von Ramires. In der Startformation hat er mMn nichts verloren. Frank Lampard ist ein weiteres Sorgenkind. Er hatte eine große Karriere hinter sich, doch momentan reicht es einfach nicht mehr für die Startelf. Er hängt irgendwie mitten im Mittelfeld rum und weiß nicht, was er machen soll. Eher tätigt er diese Sicherheitspässe als beispielsweise einen Todespass (tief oder hoch) zu spielen. Lampard scheint die Spritzigkeit verloren zu haben, die ihn einst auszeichnete. Bei dem Alter verständlich, deshalb sollte es auch verständlich sein, dass er auf der Bank Platz nimmt.

Daniel Sturridge taucht immer weiter ab und wird immer eigensinniger. Ich würde gerne den Sturridge sehen, der herausragend gegen Newcastle gespielt hat. Zwar nicht effektiv, aber enorm schnell und zweikampfstark. Ihm fehlt noch das gewisse Auge für den Mitspieler. Wenn er das schafft, dann werden wir Freude an ihm haben. Juan Manuel Mata produziert in der letzten Zeit viele Fehlpässe und hält den Ball unnötigerweise einen Tick zu lange, anstatt abzuspielen. Zwar technisch sehr stark, aber das gewisse Etwas fehlt noch. Noch präzisere Pässe, schneller die Gegner ausspielen und eben auch versuchen öfters Flanken zu schlagen, wenn er auf den Flügeln ist und nicht vor hat nach innen zu ziehen. Trotz all dem immer noch einer der besten Spieler auf unserer Seite. Didier Drogba war heute wieder bemüht, aber hat eben wie viele andere auch Zweikämpfe verloren. Oft hat er sich auf die Flügel fallen lassen, doch das ist einfach nicht sein Posten. Er hatte auch einzelne gute Möglichkeiten, die er eiskälter verwerten muss. Als dann Fernando Torres kam wieder der Schwung in der Partie. Versucht sich in das Spiel zu integrieren, was aber nicht immer gelingt. Mit vereinzelten guten Ideen, wie zum Beispiel der Heberpass zu Lampard oder der direkt weitergeleitete Pass zu Drogba.

Was meint ihr?


ich glaube einfach das es nicht gut ist für torres, drogba vor sich zu haben. er will zuviel, er spielt nicht entspannt genug und ist dann eigensinnig! avb meint, das er von drogba lernen kann, so wie soch drogba zeitweise präsentiert, kann ich diese aussage nicht nachvollziehen.

ich stimme dir im kontext überein, und sehe die probleme mit den spielern genauso. ich kritiesiere auch nicht taktik, dazu fehlt mir die fachliche kompetenz. ich drau avb einfach nur nicht zu das er das hinbekommt, da ihm meiner meinung nach die eier fehler, für die notwendigen massnahmen.

nehmen wir das beispiel sturrige, er spielt eigentlich eigensinnig seid dem ersten spieltag, aber bis jetzt hat sich nichts geändert.

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 01 Jan 2012 18:05 #65338

  • ad_
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5547
Beste Szene des gesamten Spiels:

What can be asserted without evidence can be dismissed without evidence.

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 01 Jan 2012 19:18 #65348

chelseafc1905 schrieb:
Um auf das heutige Spiel zu sprechen zu kommen. Die ganze Mannschaft spielt einfach erbärmlich. Man bringt es einfach nicht auf die Reihe 90 Minuten konzentriert und effektiv zu spielen. Ich habe es schon oft angesprochen. Früh das 1:0 erzielen, dann auf das 2:0, dann auf das 3:0, ... Immer wieder hört man auf weiter zu spielen und schaltet paar Gänge zurück. Grundlos!

Dann ist doch die Frage warum hört man auf weiter nach vorne zu spielen?
Ich mein gestern waren 5 Minuten dazwischen, da kann man nicht sagen wir haben komplett aufgehört Fußball zu spielen.
Ich kann es ja verstehen, dass man nach einer Führung nicht mehr so offensiv spielt, auch bei nem Heimspiel. Aber es kann nicht sein, dass wir in Führung gehen und jegliche defensive Grundordnung verloren geht. Da ist Villas-Boas gefragt.
Zum einen ist es mir absolut schleierhaft, wieso Mata und Sturridge rein gar nichts für die defensive tun und zum anderen wieso wir in den Zweikampfsituationen so abgrundtief schlecht sind. Und das war schon immer eine unserer Stärken.

Zum Rest: Natürlich kann man jetzt die einzelnen Spieler bewerten, aber das führt doch zu nix. Carlo wurde letztes Jahr vorgeworfen, dass wir keine Kreativ im Mittelfeld besitzen. Ich sehe jetzt aber keine Steigerung. Oriol ist für das Offensivspiel absolut mies und weder Meireles noch Ramires sind in der Lage ein Spiel zu gestalten. Das ist der Unterschied zu Lamps. Er kommt rein, erstmal ein genialen Ball auf Cole. Mag sein, dass Lamps sich in den 90 Minuten mehr Fehler leistet als noch vor 3 Jahren, aber diese sind in der Regel! nicht spielentscheidend, aber er kann ein Spiel für uns entscheiden. Und wenn Lamps draußen bleiben soll, dann muss halt eben Mata auf die 10, wo ich ihn lieber sehe.

was ich auch nicht verstehe ist, wieso unsere Außen ständig in die Mitte ziehen. Gerade mit Drogba sollten sie an die Grundlinie gehen und den Ball in die Mitte bringen, aber jedesmal das selbe Muster.
Und genau das ist die Aufgabe von AVB, der es momentan eben nicht in den Griff bekommt.
Mich würde es freuen, wenn er Erfolg hat, egal mit welchem System, aber wenn die Champions League ernsthaft in Gefahr gerät muss er weg und solangsam passiert genau das

vinnie-the-axe schrieb:
cole und balack konnten wir einfach nicht ersetzen, aber eigentlich begann das ganze ja schon mit robben. carvalho, naja eienrseits hatte er ein gutes stellungsspiel, andereseits wurde jeder hohe ball auf ihn geschlaqen, weil man wusste er ist anfällig.

Cole war in meinen Augen kein großartig wertvoller Spieler für uns, als er abgegeben wurde.
Ja er hat das 1-0 bei Manchester gemacht, aber wir haben Manchester sowas von dominiert in diesem Spiel und das mit Ferreira und Zhirkov als Außenverteidiger
Ballack war natürlich nicht leicht zu erstzen und ich gehe jede Wette ein Carlo hätte ihn liebend gerne anders als nur mit Ramires ersetzt.


vinnie-the-axe schrieb:
das problem sah ich eigentlich mehr in drogba und malouda! malouda im ersten jahr mit einer neuen frisur in jeden match, was glaubte er ? er ist der beckham von chelsea, drogba ist das problem das er bruder leichtfuss ist, und ich hab das schon einmal gesagt, als wir gut waren, mit einem klose hätten wir die championes league gewonnen obwohl der nicht das potential einen drogbas hat.

Mit einem Klose hätten wir 2008 das Finale vielleicht gewonnen, mag sein. Aber mit ihm statt Drogba wären wir gar nicht erst bis ins Finale gekommen.
Drogba war schon immer einer, der recht wenig am Spielgeschehen beteiligt war und auch mal 4 Bälle hinterereinander ins Seitenaus geschossen hat, aber er hat die wichtigen Tore geschossen und wie er sie geschossen hat.
Auch Malouda zu kritisieren finde ich nicht gerechtfertigt. Er hat bei uns stark begonnen, war dann unter Grant und Scolari wirklich sackschwach, aber gerade unter Ancelotti hat er sich zu einem Leistungsträger und für mich auch den besten linken Wnger der Welt entwickelt.
Jetzt unter AVB bekommt er kaum noch Spielzeit, obwohl er immernoch perfekt ins System passt und gerade jetzt für neuen Schwung sorgen könnte
Pro: Mourinho, Hiddink, Ancelotti

Contra: Scolari, Villas-Boas

History is made by success!
Letzte Änderung: 01 Jan 2012 19:27 von CFCLampard.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mido, killer1257

Aw: Chelsea FC - Aston Villa | PL 11/12 01 Jan 2012 19:33 #65349

  • maxx899
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 1849
CFCLampard schrieb:

Dann ist doch die Frage warum hört man auf weiter nach vorne zu spielen?
Ich mein gestern waren 5 Minuten dazwischen, da kann man nicht sagen wir haben komplett aufgehört Fußball zu spielen.
Ich kann es ja verstehen, dass man nach einer Führung nicht mehr so offensiv spielt, auch bei nem Heimspiel. Aber es kann nicht sein, dass wir in Führung gehen und jegliche defensive Grundordnung verloren geht. Da ist Villas-Boas gefragt.
Zum einen ist es mir absolut schleierhaft, wieso Mata und Sturridge rein gar nichts für die defensive tun und zum anderen wieso wir in den Zweikampfsituationen so abgrundtief schlecht sind. Und das war schon immer eine unserer Stärken.


Da stimm ich dir noch zu.

Zum Rest: Natürlich kann man jetzt die einzelnen Spieler bewerten, aber das führt doch zu nix. Carlo wurde letztes Jahr vorgeworfen, dass wir keine Kreativ im Mittelfeld besitzen. Ich sehe jetzt aber keine Steigerung. Oriol ist für das Offensivspiel absolut mies und weder Meireles noch Ramires sind in der Lage ein Spiel zu gestalten. Das ist der Unterschied zu Lamps. Er kommt rein, erstmal ein genialen Ball auf Cole. Mag sein, dass Lamps sich in den 90 Minuten mehr Fehler leistet als noch vor 3 Jahren, aber diese sind in der Regel! nicht spielentscheidend, aber er kann ein Spiel für uns entscheiden. Und wenn Lamps draußen bleiben soll, dann muss halt eben Mata auf die 10, wo ich ihn lieber sehe.

Stimm ich dir zu bis auf die letzten Zeilen -Mata spielt am LF sehr gut und wir spielen auch OHNE 10er. Dürs LZM ist er einfach zu defensivschwach - wie du schon sagst, selbst als LF ist seine Defensivarbeit beinahe nicht vorhanden. Wir habens im Sommer einfach versäumt den kreativen Mann zu holen, der LZM so spielen kann, wie Lampard eins. Leider gibts da auch gar nicht sooo viele auf der Welt...

was ich auch nicht verstehe ist, wieso unsere Außen ständig in die Mitte ziehen. Gerade mit Drogba sollten sie an die Grundlinie gehen und den Ball in die Mitte bringen, aber jedesmal das selbe Muster.
Und genau das ist die Aufgabe von AVB, der es momentan eben nicht in den Griff bekommt.
Mich würde es freuen, wenn er Erfolg hat, egal mit welchem System, aber wenn die Champions League ernsthaft in Gefahr gerät muss er weg und solangsam passiert genau das


Egal wer flankt, egal wie oft wir flanken, egal wie viele oder wer von uns im Strafraum steht - wir machen die Saison egtl keine Tore nach flanken(kann mich an 2 Sturridge Tore erinnern, aber da musste er noch noch ins leere Tor aus 2m treffen...). Außerdem is Daniel so eigensinnig - und auch wegen seines stärkeren linken Fußes, so angelegt, dass er lieber ins Zentrum zieht und selbst den Abschluss sucht. Und Mata? Naja, würde Mata das nicht machen und viel von der Mitte agieren, würden hier ja noch gefühlte 70% auf die Idee kommen ihn als ZOM aufzustellen.
Ich vermisse bei Drogba aber auch die Dynamik und Sprungkraft von früher... leider is er in meinen Augen nicht mehr der Strafraumschreck von einst.
Zu AVB - ich steh hinter ihm. Glaube mit der Mannschaft kann man ihm sogar noch gratulieren, dass wir noch in Schlagdistanz zu Liverpool und Arsenal sind.
Ladezeit der Seite: 0.17 Sekunden