Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019
(1 Leser) (1) Gast

Umfrage: Wer soll Chelsea Trainer 2018/2019 werden?

Thomas Tuchel 7 38.9%
Diego Simeone 2 11.1%
Massimiliano Allegri 2 11.1%
Maurizio Sarri 1 5.6%
Carlo Ancelotti Keine Stimme 0%
ein anderer 6 33.3%
Anzahl der Wähler:18
Bitte zuerst anmelden. Nur angemeldete Benutzer können an dieser Umfrage teilnehmen.

THEMA: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019

Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 16:34 #265268

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 7935
Da es ja nun mit jedem Tag und jedem Spiel offensichtlicher wird dass Conte im Sommer weg ist ist es an der Zeit mal zu diskutieren wer unser nächster Trainer wird und wer denn vor allem am besten für den Posten geeignet ist.
Ich habe mal die wahrscheinlichsten Kandidaten in die Umfrage einbezogen und will mal versuchen jeden einzelnen ein wenig zu bewerten.

Thomas Tuchel:

+ er ist bekannt für gute Jugendarbeit und nachhaltige Arbeit
+ er lässt ansehnlichen Fußball spielen
- er ist eine sehr dominante Person und hat es sich in Dortmund mit jedem verscherzt
- er bräuchte sicherlich Zeit die genannte nachhaltige Arbeit aufzubauen

Was unklar ist: könnte er sofort in einem so großen Klub wie Chelsea zurecht kommen?

Diego Simeone:

+ er machte Atletico zu La Liga Meistern und Champions League Finalisten
+ seine Jugendarbeit ist nicht schlecht
- sein Fußball ist nicht wirklich attraktiv, was auch einige Transferziele abschrecken würde
- er würde die Entwicklung einiger Topspieler zurück werfen (Hazard, Kante etc)

Massimiliano Allegri:

+ er hat schon bei Juve einen Conte-Kader übernommen und auf ein neues Level gehoben
+ er ist taktisch sehr flexibel
- sein Man-Managment lässt zu wünschen übrig (Alves, Bonucci, Sandro)

Maurizio Sarri:

+ er lässt sehr attraktiven Fußball spielen
- er ist in Sachen Sturrheit, Rotation und Jugendarbeit genau so wie Conte
- er scheint auch so nicht wirklich Spieler zu entwickeln (ich empfehle euch das anzuschauen)

Was unklar ist: er verlangt sehr spezielle Spielertypen für seinen Kader, könnten wir ihm die liefern?
Außerdem: Chelsea liefert auch ein größeres Umfeld als Napoli: würde er damit zu Recht kommen? (ähnlich wie Tuchel)

Carlo Ancelotti:

+ er war bereits hier und kennt den Klub und das Umfeld
- seine Beziehung zu Roman ist wohl nicht so toll nach alldem was passiert ist
- er bräuchte schon einen weltklasse Kader da er taktisch nichts voweisen kann
- selbst seine alte Stärke, das Man-Managment, konnte er bei Bayern nicht vorweisen
- seine Jugendarbeit ist auch nicht existent

Ihr fragt euch sicherlich warum ich Jugendarbeit angeführt habe. Ganz einfach: in Sachen Einnahmen hinken wir hinterher und auch unser Scouting und Transfereffizienz lassen sehr zu wünschen übrig. Wenn man also keine weltklasse Spieler bekommt, sollte man lieber auf junge Spieler mit viel Potenzial setzen. Das müssen nicht nur Leute aus der eigenen Jugend sein sondern auch Spieler wie Malcolm oder Bailey.

Natürlich gibt es noch andere Kandidaten wie Jardim, Zidane oder Enrique. Aber für die ersten beiden gab es bislang noch keinerlei Gerüchte und Enrqiue sehe ich persönlich nicht wirklich als jemanden an, der letztenendes die besten Chancen hätte.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.
Letzte Änderung: 18 Jan 2018 16:34 von cfcrules.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 16:50 #265269

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3308
Wenn Conte tatsächlich Chelsea verlässt, hoffe ich endlich auf einen Trainer ohne offensichtliche Minderwertigkeitskomplexe. Mourinho jetzt stur auf seinen ekelhaften Atletico-Defensivfußball. Conte setzt auf sein lästiges flaches 3-5-2 mit nur zwei Angreifer. Und beide sind stur und weigern sich ihr System der Situation anzupassen.

Ich hoffe auf einen Trainer, der sich nicht nur an eine art Fußball klammert. Wir brauchen mehr Kreativität und eine gute Balance zwischen Offensiv- und Defensivfußball.
Letzte Änderung: 18 Jan 2018 16:51 von JoeCole10CFC.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 17:29 #265274

  • Chris
  • ONLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6047
Ich bin für Gary Neville.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 17:38 #265277

  • Venom
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 2437
Ich hoffe einfach mal, dass unser Board einen Trainer verpflichtet der nicht nach Name, Prestige oder Titeln ausgesucht wird, sondern jemand der zur beabsichtigten Philosophie des Vereins passt. Nur ist eben da unser Problem, wir haben keine klare Philosophie. Wir wollen im Club der Großen mitspielen, am besten schönen Fußball, aber ohne die Mega-Transfers zu tätigen, die dann auch noch vom Board und nicht vom Trainer entschieden oder zumindest eingegrenzt werden, wollen unsere Jugendarbeit weiter intensivieren, sie aber erst ins Team integrieren wenn sie bei einem Leihverein überragende konstante Leistungen gezeigt haben und folglich erste Erfahrungen vorzuweisen haben und widersprüchlich hierzu wollen wir keine Spieler Ü30 verpflichten. Wie stark grenzt dies bitte eine Trainersuche ein.

Daher ist es völlig gleichgültig welchen der genannten oder nicht-genannten Trainer wir verpflichten. Solange dieses Rad sich in diesen Kreisen dreht, wird kein Trainer etwas ändern. Dazu ist die Arbeit unseres Trainers zu sehr limitiert. Mehr Freiräume, angefangen beim Verpflichten eines Team-Managers und nicht eines First-Team-Coaches wäre die Antwort.
Letzte Änderung: 18 Jan 2018 17:39 von Venom.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 17:47 #265278

  • Qells
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8482
Bin ganz klar für Enrique. Erfrischender und junger Charakter, nicht so wie die Extrema Ancelotti, Mourinho, Conte, Tuchel und Simeone.

Super Spielstil, kann sich zumindest mit den Spaniern sofort verständigen, davon haben wir ja einige. Bringt eine ganz andere Atmo mit und irgendwelche aneckenden Aussagen wird man von ihm auch nicht finden. Außerdem glaube ich, dass die Spieler, die er verlangen würde, deutlich besser zu uns, unserer eigentlichen Spielweise und unseren Mitspielern passen würde. Würde unser Team super gerne mal unter Enrique sehen.

Eventuell bringt er ja auch den ein oder anderen Spanier mit :).

Auch ein Enrique bringt natürlich ein gewisses Risiko mit, da er bisher nur Barcelona trainiert hat und wir nicht wissen, wie er sich in anderen Ligen und bei anderen Vereinen schlagen wird. Dieses Risiko würde ich jedoch eingehen, zumal selbst ein Ancelotti so eine Garantie nicht besitzt.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 18:10 #265280

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 7935
Venom schrieb:
Ich hoffe einfach mal, dass unser Board einen Trainer verpflichtet der nicht nach Name, Prestige oder Titeln ausgesucht wird, sondern jemand der zur beabsichtigten Philosophie des Vereins passt. Nur ist eben da unser Problem, wir haben keine klare Philosophie. Wir wollen im Club der Großen mitspielen, am besten schönen Fußball, aber ohne die Mega-Transfers zu tätigen, die dann auch noch vom Board und nicht vom Trainer entschieden oder zumindest eingegrenzt werden, wollen unsere Jugendarbeit weiter intensivieren, sie aber erst ins Team integrieren wenn sie bei einem Leihverein überragende konstante Leistungen gezeigt haben und folglich erste Erfahrungen vorzuweisen haben und widersprüchlich hierzu wollen wir keine Spieler Ü30 verpflichten. Wie stark grenzt dies bitte eine Trainersuche ein.

Daher ist es völlig gleichgültig welchen der genannten oder nicht-genannten Trainer wir verpflichten. Solange dieses Rad sich in diesen Kreisen dreht, wird kein Trainer etwas ändern. Dazu ist die Arbeit unseres Trainers zu sehr limitiert. Mehr Freiräume, angefangen beim Verpflichten eines Team-Managers und nicht eines First-Team-Coaches wäre die Antwort.


Naja mit Conte und Mourinho hat man da auch "unglückliche" Entscheidungen gemacht in Sachen Jugendarbeit. Und wenn man zumindest einen Trainer holt der keinen großen Lebenslauf hat wäre das schon ein Zeichen

Qells schrieb:
Bin ganz klar für Enrique. Erfrischender und junger Charakter, nicht so wie die Extrema Ancelotti, Mourinho, Conte, Tuchel und Simeone.

Super Spielstil, kann sich zumindest mit den Spaniern sofort verständigen, davon haben wir ja einige. Bringt eine ganz andere Atmo mit und irgendwelche aneckenden Aussagen wird man von ihm auch nicht finden. Außerdem glaube ich, dass die Spieler, die er verlangen würde, deutlich besser zu uns, unserer eigentlichen Spielweise und unseren Mitspielern passen würde. Würde unser Team super gerne mal unter Enrique sehen.

Eventuell bringt er ja auch den ein oder anderen Spanier mit :).

Auch ein Enrique bringt natürlich ein gewisses Risiko mit, da er bisher nur Barcelona trainiert hat und wir nicht wissen, wie er sich in anderen Ligen und bei anderen Vereinen schlagen wird. Dieses Risiko würde ich jedoch eingehen, zumal selbst ein Ancelotti so eine Garantie nicht besitzt.


Ich weiß nicht wirklich was ich von Enrique halten soll. Ein großer Taktiker scheint er mir nicht zu sein, eher der Zidane Typ.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 18:36 #265287

  • Qells
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 8482
cfcrules schrieb:


Qells schrieb:
Bin ganz klar für Enrique. Erfrischender und junger Charakter, nicht so wie die Extrema Ancelotti, Mourinho, Conte, Tuchel und Simeone.

Super Spielstil, kann sich zumindest mit den Spaniern sofort verständigen, davon haben wir ja einige. Bringt eine ganz andere Atmo mit und irgendwelche aneckenden Aussagen wird man von ihm auch nicht finden. Außerdem glaube ich, dass die Spieler, die er verlangen würde, deutlich besser zu uns, unserer eigentlichen Spielweise und unseren Mitspielern passen würde. Würde unser Team super gerne mal unter Enrique sehen.

Eventuell bringt er ja auch den ein oder anderen Spanier mit :).

Auch ein Enrique bringt natürlich ein gewisses Risiko mit, da er bisher nur Barcelona trainiert hat und wir nicht wissen, wie er sich in anderen Ligen und bei anderen Vereinen schlagen wird. Dieses Risiko würde ich jedoch eingehen, zumal selbst ein Ancelotti so eine Garantie nicht besitzt.


Ich weiß nicht wirklich was ich von Enrique halten soll. Ein großer Taktiker scheint er mir nicht zu sein, eher der Zidane Typ.


Es muss auch nicht immer der große Taktiker sein. Conte wurde als Taktik Genie bezeicnhet. Was er in der ersten Saison noch durch seine Umstellung beweisen konnte, vermisst man jetzt schmerzhaft. Akutell weiß ein COnte nicht durch taktische Finesse zu überzeugen und die Spieler scheint er auch nicht zu erreichen. Enrique war bei Barca Trainer, da ist Taktik auch eher zweitrangig, wenn du die besten Spieler der Welt hast. Vielmehr können taktische Maßnahmen bei solchen Spielern von Nachteil sein, weil sie eingeengt sind. Da Enrique aus der Barca Schule kommt und Pep viel von ihm hält, wird er schon gewisse taktische Eigenschaften beherrschen.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 19:06 #265289

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 7935
Qells schrieb:
Es muss auch nicht immer der große Taktiker sein. Conte wurde als Taktik Genie bezeicnhet. Was er in der ersten Saison noch durch seine Umstellung beweisen konnte, vermisst man jetzt schmerzhaft. Akutell weiß ein COnte nicht durch taktische Finesse zu überzeugen und die Spieler scheint er auch nicht zu erreichen. Enrique war bei Barca Trainer, da ist Taktik auch eher zweitrangig, wenn du die besten Spieler der Welt hast. Vielmehr können taktische Maßnahmen bei solchen Spielern von Nachteil sein, weil sie eingeengt sind. Da Enrique aus der Barca Schule kommt und Pep viel von ihm hält, wird er schon gewisse taktische Eigenschaften beherrschen.


Naja, der nächste Trainer sollte zumindest eine ordentliche Taktikbasis haben denn den meisten Spielern kann man nicht zutrauen ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.
Dass Enrique bei Barça keine Taktik braucht, da hast du Recht. Dazu müsste man schon seine Spiele bei Celta Vigo oder der Roma anschauen.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 20:23 #265293

cfcrules schrieb:
Da es ja nun mit jedem Tag und jedem Spiel offensichtlicher wird dass Conte im Sommer weg ist ist es an der Zeit mal zu diskutieren wer unser nächster Trainer wird und wer denn vor allem am besten für den Posten geeignet ist.
Ich habe mal die wahrscheinlichsten Kandidaten in die Umfrage einbezogen und will mal versuchen jeden einzelnen ein wenig zu bewerten.

Thomas Tuchel:

+ er ist bekannt für gute Jugendarbeit und nachhaltige Arbeit
+ er lässt ansehnlichen Fußball spielen
- er ist eine sehr dominante Person und hat es sich in Dortmund mit jedem verscherzt
- er bräuchte sicherlich Zeit die genannte nachhaltige Arbeit aufzubauen

Was unklar ist: könnte er sofort in einem so großen Klub wie Chelsea zurecht kommen?

Diego Simeone:

+ er machte Atletico zu La Liga Meistern und Champions League Finalisten
+ seine Jugendarbeit ist nicht schlecht
- sein Fußball ist nicht wirklich attraktiv, was auch einige Transferziele abschrecken würde
- er würde die Entwicklung einiger Topspieler zurück werfen (Hazard, Kante etc)

Massimiliano Allegri:

+ er hat schon bei Juve einen Conte-Kader übernommen und auf ein neues Level gehoben
+ er ist taktisch sehr flexibel
- sein Man-Managment lässt zu wünschen übrig (Alves, Bonucci, Sandro)

Maurizio Sarri:

+ er lässt sehr attraktiven Fußball spielen
- er ist in Sachen Sturrheit, Rotation und Jugendarbeit genau so wie Conte
- er scheint auch so nicht wirklich Spieler zu entwickeln (ich empfehle euch das anzuschauen)

Was unklar ist: er verlangt sehr spezielle Spielertypen für seinen Kader, könnten wir ihm die liefern?
Außerdem: Chelsea liefert auch ein größeres Umfeld als Napoli: würde er damit zu Recht kommen? (ähnlich wie Tuchel)

Carlo Ancelotti:

+ er war bereits hier und kennt den Klub und das Umfeld
- seine Beziehung zu Roman ist wohl nicht so toll nach alldem was passiert ist
- er bräuchte schon einen weltklasse Kader da er taktisch nichts voweisen kann
- selbst seine alte Stärke, das Man-Managment, konnte er bei Bayern nicht vorweisen
- seine Jugendarbeit ist auch nicht existent

Ihr fragt euch sicherlich warum ich Jugendarbeit angeführt habe. Ganz einfach: in Sachen Einnahmen hinken wir hinterher und auch unser Scouting und Transfereffizienz lassen sehr zu wünschen übrig. Wenn man also keine weltklasse Spieler bekommt, sollte man lieber auf junge Spieler mit viel Potenzial setzen. Das müssen nicht nur Leute aus der eigenen Jugend sein sondern auch Spieler wie Malcolm oder Bailey.

Natürlich gibt es noch andere Kandidaten wie Jardim, Zidane oder Enrique. Aber für die ersten beiden gab es bislang noch keinerlei Gerüchte und Enrqiue sehe ich persönlich nicht wirklich als jemanden an, der letztenendes die besten Chancen hätte.


Wäre ganz klar für Tuchel der auch schon gut Englisch spricht und keine Sprachprobleme hätte das wäre mal ein toller Schritt von Chelsea

Simeone Allegri und Sarri Enrique sprechen alle kein Englisch und es würde am Anfang Sprachprobleme geben.

Aw: Neuer Chelsea-Trainer 2018/2019 18 Jan 2018 20:58 #265296

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3308
Kann man Zidane überhaupt als Trainer bezeichnen? So wie ich das sehe, hat Real Madrid wie eine gut geölte Maschine funktioniert. Taktisch bewährt hat er sich bisher nicht.
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden