Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Mittelfeld 11/12
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Mittelfeld 11/12

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:03 #83068

Na ja bis zum Spiel gegen Liverpool hat er unter AVB Stamm gespielt. Dann kam der fatale Fehler, der zum ersten Tor Liverpools führte. Danch bevorzugte AVB Romeu, bis er beim Spiel gegen Tottenham (an der WHL) ein paar Wochen später, wieder MIkel starten ließ. Der verletzte sich in diesem Spiel und stand AVB erst wieder seit dem ersten Spiel gegen Birmingham zur Verfügung.
Also hat AVB ihn nicht "verachmäht", sondern Romeu eine Zeit lang vorgezogen und dann war Mikel lange verletzt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:06 #83072

  • Dr.Jekyll
  • OFFLINE
  • Gesperrt
  • Sognarus und Ravensburger
  • Beiträge: 3390
Er hat nur Stamm gespielt weil AVB keine andere Alternative blieb. Essien war langzeitverletzt und einen Romeu eine solche Bürde zuzumuten hätte leicht nach hinten losgehen können. Damit blieb nur Mikel übrig. Und nicht mal dann war er immer gesetzt. Oft genug war Meireles an seiner Stelle. So jemand soll einer der besten der Welt sein? - Sicher nicht!
Wir sind ernstzunehmende Gangster ohne Arbeit . Und Bitches .
Letzte Änderung: 28 Mär 2012 17:07 von Dr.Jekyll.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:14 #83074

  • Equality.
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Leere.
  • Beiträge: 2343
Die Position des DM ist eine recht komplizierte, wie ich finde, denn gerade 6er müssen sehr viel Erfahrung sammeln, um z.B. eine sehr ausgeprägte Antizipation zu erwerben. MMn hat Mikel eben doch eine leicht übersehbare, aber doch markante Entwicklung in den letzten Jahren vollzogen, die das Stellungsspiel sowie das Zweikampfverhalten betrifft. Daneben ist er auch viel ruhiger geworden im Aufbauspiel, was wir ja anders von ihm in Erinnerung haben.

Ein wesentlicher Aspekt, weshalb Mikel unter CA den Durchbruch geschafft hat, ist die Tatsache, dass er, wie einst Maka, die Schnittstelle zwischen den Innenverteidigern abgedeckt hat, während diese zeitweise auf die Außenverteidigerpositionen gewechselt sind, da die eigentlichen AV relativ weit vorne waren in den eigenen Unter Carlo war er größtenteils Stammspieler. Die Flügelspieler sind nicht Aufgabe Mikels, da es zum Verteidigen mehr als nur einen Spieler benötigt. Mikels defensive Aufgabe ist es primär, das gegnerische Mittelfeld zu zerstören und dass er i-wann gegen schnellere Flügelspieler auf verlorenem Posten steht, ist normal. Nicht jeder kann alles, auch nicht Mikel. Dass Mikel "wenig zu bieten hat" ist für mich eine Beleidigung gegenüber Mikel, der durchaus mehr zu bieten hat.
Schade, dass er ein unsung hero ist.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: True Blue23

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:26 #83082

  • Dr.Jekyll
  • OFFLINE
  • Gesperrt
  • Sognarus und Ravensburger
  • Beiträge: 3390
Equality. schrieb:
Die Position des DM ist eine recht komplizierte, wie ich finde, denn gerade 6er müssen sehr viel Erfahrung sammeln, um z.B. eine sehr ausgeprägte Antizipation zu erwerben. MMn hat Mikel eben doch eine leicht übersehbare, aber doch markante Entwicklung in den letzten Jahren vollzogen, die das Stellungsspiel sowie das Zweikampfverhalten betrifft. Daneben ist er auch viel ruhiger geworden im Aufbauspiel, was wir ja anders von ihm in Erinnerung haben.

Ein wesentlicher Aspekt, weshalb Mikel unter CA den Durchbruch geschafft hat, ist die Tatsache, dass er, wie einst Maka, die Schnittstelle zwischen den Innenverteidigern abgedeckt hat, während diese zeitweise auf die Außenverteidigerpositionen gewechselt sind, da die eigentlichen AV relativ weit vorne waren in den eigenen Unter Carlo war er größtenteils Stammspieler. Die Flügelspieler sind nicht Aufgabe Mikels, da es zum Verteidigen mehr als nur einen Spieler benötigt. Mikels defensive Aufgabe ist es primär, das gegnerische Mittelfeld zu zerstören und dass er i-wann gegen schnellere Flügelspieler auf verlorenem Posten steht, ist normal. Nicht jeder kann alles, auch nicht Mikel. Dass Mikel "wenig zu bieten hat" ist für mich eine Beleidigung gegenüber Mikel, der durchaus mehr zu bieten hat.
Schade, dass er ein unsung hero ist.


Ich hab nie behauptet das Mikel wenig zu bieten hat. Die Qualitäten über die er verfügt sind enorm, jedoch fehlt es an Vielfältigkeit. Jeder gute 6er übernimmt kurzfristig die IV Position, das lernt man im Training. Wenn man als Mannschaft agiert müssen die Spieler auch öfters Positionen wechseln. Außerdem ist es nicht so schwierig ein Spiel zu zerstören, wie eines aufzubauen. Defensiv gibt es kaum etwas zu Beanstanden, aber man sieht oft bei Kontern dass er viel zu langsam umschaltet. Anstatt den tödlichen Pass nach vorne zu spielen, wartet er lieber ab um den Ball sicher zum Nebenmann passen zu können. Auch bringt er sich oft durch sein ruhiges Verhalten in Schwierigkeiten da der Gegner plötzlich vor ihm steht und er dann seinen Körper geschickt einsetzen muss um diesen vom Ballgewinn zu hindern. Sollte Essien wieder zu alter Form finden, wird Mikel ganz klar die Nummer 2 sein und zwar zu 100% es sei denn man spielt in einem Doppel 6er System.
Es hat schon einen triftigen Grund wieso Mikel ein unsung Hero ist.
Wir sind ernstzunehmende Gangster ohne Arbeit . Und Bitches .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:46 #83094

  • Equality.
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Leere.
  • Beiträge: 2343
trainingsacc_d schrieb:
Equality. schrieb:
Die Position des DM ist eine recht komplizierte, wie ich finde, denn gerade 6er müssen sehr viel Erfahrung sammeln, um z.B. eine sehr ausgeprägte Antizipation zu erwerben. MMn hat Mikel eben doch eine leicht übersehbare, aber doch markante Entwicklung in den letzten Jahren vollzogen, die das Stellungsspiel sowie das Zweikampfverhalten betrifft. Daneben ist er auch viel ruhiger geworden im Aufbauspiel, was wir ja anders von ihm in Erinnerung haben.

Ein wesentlicher Aspekt, weshalb Mikel unter CA den Durchbruch geschafft hat, ist die Tatsache, dass er, wie einst Maka, die Schnittstelle zwischen den Innenverteidigern abgedeckt hat, während diese zeitweise auf die Außenverteidigerpositionen gewechselt sind, da die eigentlichen AV relativ weit vorne waren in den eigenen Unter Carlo war er größtenteils Stammspieler. Die Flügelspieler sind nicht Aufgabe Mikels, da es zum Verteidigen mehr als nur einen Spieler benötigt. Mikels defensive Aufgabe ist es primär, das gegnerische Mittelfeld zu zerstören und dass er i-wann gegen schnellere Flügelspieler auf verlorenem Posten steht, ist normal. Nicht jeder kann alles, auch nicht Mikel. Dass Mikel "wenig zu bieten hat" ist für mich eine Beleidigung gegenüber Mikel, der durchaus mehr zu bieten hat.
Schade, dass er ein unsung hero ist.


Ich hab nie behauptet das Mikel wenig zu bieten hat.

trainingsacc_d schrieb:
Er wäre auch viel zu langsam um mit einem Flügelspieler mitzuhalten. Somit kann er seine große Zweikampfstärke auf engem Raum im Mittelfeld ausspielen. Doch außer dieser hat er kaum was zu bieten.

Du widersprichst dir selbst ;)

Die Qualitäten über die er verfügt sind enorm, jedoch fehlt es an Vielfältigkeit. Jeder gute 6er übernimmt kurzfristig die IV Position, das lernt man im Training. Wenn man als Mannschaft agiert müssen die Spieler auch öfters Positionen wechseln. Außerdem ist es nicht so schwierig ein Spiel zu zerstören, wie eines aufzubauen. Defensiv gibt es kaum etwas zu Beanstanden, aber man sieht oft bei Kontern dass er viel zu langsam umschaltet. Anstatt den tödlichen Pass nach vorne zu spielen, wartet er lieber ab um den Ball sicher zum Nebenmann passen zu können. Auch bringt er sich oft durch sein ruhiges Verhalten in Schwierigkeiten da der Gegner plötzlich vor ihm steht und er dann seinen Körper geschickt einsetzen muss um diesen vom Ballgewinn zu hindern. Sollte Essien wieder zu alter Form finden, wird Mikel ganz klar die Nummer 2 sein und zwar zu 100% es sei denn man spielt in einem Doppel 6er System.
Es hat schon einen triftigen Grund wieso Mikel ein unsung Hero ist.

"Nicht so schwierig ein Spiel zu zerstören"?! Auf dem Fußballplatz stehen 11 pro Mannschaft, von denen JEDER einzelne etwas beizutragen hat, und dass das Zerstören des gegnerischen Spiels so stark abgewertet wird deinerseits, erschließt sich mir überhaupt nicht. Und da wären wir wieder beim "unsung hero"...
Wie gesagt: Auch Mikel ist nicht fehlerfrei - nicht der schnellste, auch nicht der Spielmacher, den einige von ihm zu sehen erwarten -, aber er erfüllt nun mal die Kriterien, die für einen klasse DM ausschlaggebend sind, sehr gut. Zudem wird er sich noch weiterentwickeln und wichtige Erfahrung sammeln, immerhin ist er erst 24 und spielt auf einer unglaublich schwer zu spielenden Position im Fußballgeschäft.
Ob Essien jemals zu alter Form wiederfinden wird, bezweifle ich persönlich sehr stark. Er hat nun schon etliche schere Verletzungen hinter sich und gerade in der PL werden hohe Anforderungen an körperliche Attribute gestellt. Sollte man für ihn im Sommer ca. 15 Mio bekommen können, dann sollte man sich auch von ihm trennen, denn dies ist die letzte Chance, noch mal gutes Geld mit ihm zu machen. Aber alles weitere gehört in den Transfer-Thread.
Letzte Änderung: 28 Mär 2012 17:49 von Equality..
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 17:56 #83099

  • Dr.Jekyll
  • OFFLINE
  • Gesperrt
  • Sognarus und Ravensburger
  • Beiträge: 3390
Ich meinte damit das Mikel Qualitativ viel zu bieten hat, Quantitativ aber nicht. Das was er kann macht er klasse.
Ein Spiel kann man insofern leichter Zerstören, da es nur eine gute Antizipation braucht um die Bälle, die zu Torchancen führen könnten, abzufangen. Besitzt man diese Fähigkeit ist es ein leichtes das Spiel des Gegner zu beeinträchtigen. Klar er ist erst 24, doch was bringt einem das junge Alter wenn man sich nicht mehr weiterentwickelt? Ich hoffe natürlich dass er sich zu DEM besten 6er der Welt steigert, doch daran glauben tue ich nicht.
Meine Meinung zum Verkauf von Essien habe ich in einem anderen Tread geäußert. Wenn man ihn für 15 Millionen gehen lassen sollte, ist man selber Schuld. Doch das würde zu RA passen der will ja ohnehin die halbe Mannschaft rauswerfen und durch neue ersetzen.
Wir sind ernstzunehmende Gangster ohne Arbeit . Und Bitches .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 18:04 #83102

  • Equality.
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Leere.
  • Beiträge: 2343
Auch quantitativ hat er mehr als nur ein sehr gutes Zweikampfverhalten zu bieten. Stellungsspiel etc. lassen grüßen.

Um ein Spiel zu zerstören bedarf es mehr als nur einer guten Antizipation. Ruhe, Geduld, richtiges Timing, Zweikampfstärke etc. spielen da eine wesentliche Rolle.

Und wie schon zuvor geschrieben, auf der Position des DM zu spielen, ist unglaublich schwer. Da benötigt man viel Zeit und Erfahrung, bis dies verinnerlicht worden ist, die sich Mikel noch im Laufe der nächsten 2-3 Jahre aneignen kann, dann nämlich sollte er auf dem Höhepunkt seiner Karriere sein (theoretisch). Entwicklungspotenzial sehe ich vor allem in den psychologischen Bereichen bei ihm.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 28 Mär 2012 18:13 #83104

  • Dr.Jekyll
  • OFFLINE
  • Gesperrt
  • Sognarus und Ravensburger
  • Beiträge: 3390
Einigen wir uns drauf das beide Seiten gute Argumente vorbringen. Hat keinen Sinn jetzt weiter zu diskutieren wenn es im Endeffekt zu nichts führt.
Wir halten beide sehr viel von Mikel und hoffen beide das er es schaffen wird einmal der beste auf seiner Position zu werden. Ob er jetzt schon einer der besten 6er der Welt ist oder nicht ist auch völlig irrelevant. Ich hoffe das er bis zum Ende der Saison gesetzt bleibt.
Wir sind ernstzunehmende Gangster ohne Arbeit . Und Bitches .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 29 Apr 2012 09:02 #89614

  • Charlie
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 2415
Was ich mal loswerden will ist das Ramires sich echt super entwickelt hat. Hatte eigentlich meine zweifel daran das er sich so gut macht. Bin froh das wir mit ihm schon verlängert haben.
Fear thr Reaper!!!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Mittelfeld 01 Mai 2012 18:05 #90313

Kommen wir zum Mittelfeld. Hier möchte ich primär John Mikel Obi und Ramires hervorheben, die unheimlich wichtig für die Mannschaft wurden. Der Nigerianer hat sich nun endgültig zum absoluten Stammleistungsträger entwickelt und ist enorm passsicher geworden. Zudem agiert er sehr diszipliniert. Frank Lampard scheint diese Zurückstufung ins defensive Mittelfeld gut getan zu haben. Er war zwar keine bestimmende Größe im Spiel, doch die Leistungen waren auf jeden Fall ansprechender. Michael Essien hat mich bisher sehr enttäuscht. Nach seiner Rückkehr spüre ich nur sehr wenig Engagement bei ihm. Er geht, kann man sehen wie man will, nur sporadisch in die Zweikämpfe und hat nicht mehr die Übersicht, die ihn einst auszeichnete. Viele Ballverluste und Fehlpässe in seinem Spiel. Hoffentlich bessert sich das noch. Raul Meireles' Leistungen sind sehr stagnierend. Mal ist er überragend, mal die tragische Figur. Gegen Benfica Lissabon den Sack zu gemacht, gegen Barcelona mit sehr guter Defeisvarbeit und letzten Endes eine Option, die Schwung in die Partie bringen kann. Ramires ist ein absolutes Monster und einfach sensationell. Was der gezeigt hat, Höhepunkt sein weltklasse Lupfertor gegen Barcelona, ist einfach atemberaubend. Gott sei Dank hat man seinen Vertrag langfristig verlängert und das frühzeitig. Da hat der Vorstand mal was richtig gemacht. Oriol Romeu spielte ja kaum eine Rolle, deshalb kein Kommentar zu dieser Personalie.
FA Cup und UEFA Champions League Sieger 2011/2012

Cech - Ivanovic, Cahill, Luiz, Bertrand - Ramires, Mikel - Mata, Hazard, Neymar - Torres
Bank: Hilario, Azpilicueta, Terry, Cole, Essien, Lampard, Moses, Oscar, Marin, Sturridge
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden