Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Transfer International Sommer 2018/2019
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Transfer International Sommer 2018/2019

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 17 Mai 2018 04:31 #268782

  • gsiberger
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 2034
littleGiant schrieb:
Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Außerdem hatte Conte in seinem ersten Jahr auch für ihn größere Vorteil, wie etwa keine Mehrfachbelastung.

Diesen Vorteil hatte Liverpool auch. Für mehr als Platz 4 reichte es für Konzeptrainer Klopp dann doch nicht. Genau wie heuer.


Erst einmal ist es ein Vorteil, ob man weniger Belastung hat. Wie viel daraus wird, noch einmal was anderes.

Jedenfalls ist es nun auch nichts außergewöhnliches, wenn an den richtigen Stellschrauben gedreht wird und es dann einen Moment gibt, wo eine Mannschaft auf einen gewissen Level spielt über eine Saison. Wo es auch mal zu einer großes Überraschung kommen kann, gar eine Sensation. Wie etwa die Meisterschaft von Leicester oder zum Beispiel in der Buli die Meisterschaften von Mannschaften wie Stuttgart oder Wolfsburg. Das alleine bedeutet aber nicht, dass die Trainer auf einmal Weltklasse sind. Das muss man eher auf einen längeren Zeitraum zeigen, meiner Meinung nach.

Bei uns gab es diesen Moment, als man auf die 3 Kette umgestellt hatte. Danach hat das Team über die restliche Saison konstant gespielt, weil an den richtigen Stellschrauben gedreht wurde zu diesem Zeitpunkt. Hinzu kommt halt, dass es keine Mehrfachbelastung gab. Im Liga Pokal ist man früh ausgeschieden und danach gab es über ein Großteil der Saison nur ein Spiel in der Woche. Das ist schon mal eine gute Ausgangslage für Conte, der auf intensive Trainingeinheiten setzt, die gesamte Woche hat sich auf ein Spiel vorzubereiten und nur mit einen kleinen Teil des Kaders arbeiten muss. Kadermanagement hat sich ja bisher nicht als große Stärke von Conte erwiesen.

Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.
Folgende Benutzer bedankten sich: true_blue, Stefan, C.F.C.

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 17 Mai 2018 07:21 #268784

gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.
Letzte Änderung: 17 Mai 2018 07:23 von littleGiant.

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 17 Mai 2018 22:22 #268795

  • C.F.C.
  • OFFLINE
  • Profi
  • Beiträge: 299
littleGiant schrieb:
gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.


Du kannst doch auch nicht jede Saison dein System ändern. Hätten wir in manchen situationen mehr Glück gehabt, wären die Top 4 absolut im machbaren Bereich gewesen.

Schau dir mal Guardiola an, denkst du er wechselt sofort seine Aufstellung wenn eine Saison mal nicht läuft. Im Gegenteil: er verlangt anderes Personal, genau wie Conte. Nur im gegensatz zu Conte, hat Guardiola immer Teams die nunmal die finanzielle Marschroute haben und ihn unterstützen.

Bei aller Liebe, du kannst sagen und schreiben was du willst. Conte ist für mich einer der besten Trainer der Welt und es gibt keinen vernünftigen Ersatz, der ihm nachkommt. Solange Chelses nichts im Mangement ändert, kann kommen wer will, es wird auf lange Sicht nie gut laufen. Deshalb ist es rein vom logischen Gedankengang her, sinnvoller auf einen Wechsel im Management zu hoffen, statt auf den Trainerposten, der weltklasse besetzt ist.
Letzte Änderung: 17 Mai 2018 22:26 von C.F.C..
Folgende Benutzer bedankten sich: true_blue

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 05:51 #268796

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3916
C.F.C. schrieb:
littleGiant schrieb:
gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.


Du kannst doch auch nicht jede Saison dein System ändern. Hätten wir in manchen situationen mehr Glück gehabt, wären die Top 4 absolut im machbaren Bereich gewesen.

Schau dir mal Guardiola an, denkst du er wechselt sofort seine Aufstellung wenn eine Saison mal nicht läuft. Im Gegenteil: er verlangt anderes Personal, genau wie Conte. Nur im gegensatz zu Conte, hat Guardiola immer Teams die nunmal die finanzielle Marschroute haben und ihn unterstützen.

Bei aller Liebe, du kannst sagen und schreiben was du willst. Conte ist für mich einer der besten Trainer der Welt und es gibt keinen vernünftigen Ersatz, der ihm nachkommt. Solange Chelses nichts im Mangement ändert, kann kommen wer will, es wird auf lange Sicht nie gut laufen. Deshalb ist es rein vom logischen Gedankengang her, sinnvoller auf einen Wechsel im Management zu hoffen, statt auf den Trainerposten, der weltklasse besetzt ist.

Pep ist ein typischer Millionen Erfolgstrainer. Gebt ihm ein Stoke oder so. Da glänzend er nicht mehr.
Und ist Pep wirklich so erfolgreich wie immer behauptet wird - ich sagen nein. Barca hat er perfekt übernommen. Bayern hat er perfekt übernommen, aber kein Titel gewonnen ( die nationalen in Deutschland interessiert kein Mensch, Pflicht) das selbe wird bei Shitty passieren. Er wird keine CL gewinnen. Ihm fehlt ein Spieler wie Iniesta oder Messi. Nationale Titel interessieren keinen mehr nur noch CL und ein bisschen EL!
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 07:10 #268797

true_blue schrieb:
C.F.C. schrieb:
littleGiant schrieb:
gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.


Du kannst doch auch nicht jede Saison dein System ändern. Hätten wir in manchen situationen mehr Glück gehabt, wären die Top 4 absolut im machbaren Bereich gewesen.

Schau dir mal Guardiola an, denkst du er wechselt sofort seine Aufstellung wenn eine Saison mal nicht läuft. Im Gegenteil: er verlangt anderes Personal, genau wie Conte. Nur im gegensatz zu Conte, hat Guardiola immer Teams die nunmal die finanzielle Marschroute haben und ihn unterstützen.

Bei aller Liebe, du kannst sagen und schreiben was du willst. Conte ist für mich einer der besten Trainer der Welt und es gibt keinen vernünftigen Ersatz, der ihm nachkommt. Solange Chelses nichts im Mangement ändert, kann kommen wer will, es wird auf lange Sicht nie gut laufen. Deshalb ist es rein vom logischen Gedankengang her, sinnvoller auf einen Wechsel im Management zu hoffen, statt auf den Trainerposten, der weltklasse besetzt ist.

Pep ist ein typischer Millionen Erfolgstrainer. Gebt ihm ein Stoke oder so. Da glänzend er nicht mehr.
Und ist Pep wirklich so erfolgreich wie immer behauptet wird - ich sagen nein. Barca hat er perfekt übernommen. Bayern hat er perfekt übernommen, aber kein Titel gewonnen ( die nationalen in Deutschland interessiert kein Mensch, Pflicht) das selbe wird bei Shitty passieren. Er wird keine CL gewinnen. Ihm fehlt ein Spieler wie Iniesta oder Messi. Nationale Titel interessieren keinen mehr nur noch CL und ein bisschen EL!


das sehe ich nicht so. ich finde auch dass pep nur ein millionen trainer ist, aber ich finde auch dass der PL Titel diese saison schon sehr viel zählt. wenn er nächste saison auch noch gewinnt dann ist er bei mir weiter nach oben gestiegen. wie du sagst bisher war mit barca und bayern sowieso kaum konkurrenz in der liga. bei city war es anders und er hat gleich einen punkte rekord aufgestellt. das heißt schon was. und dass nur mehr die CL zählt ist einfach blödsinn.

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 07:37 #268798

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3916
frank_lampard007 schrieb:
true_blue schrieb:
C.F.C. schrieb:
littleGiant schrieb:
gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.


Du kannst doch auch nicht jede Saison dein System ändern. Hätten wir in manchen situationen mehr Glück gehabt, wären die Top 4 absolut im machbaren Bereich gewesen.

Schau dir mal Guardiola an, denkst du er wechselt sofort seine Aufstellung wenn eine Saison mal nicht läuft. Im Gegenteil: er verlangt anderes Personal, genau wie Conte. Nur im gegensatz zu Conte, hat Guardiola immer Teams die nunmal die finanzielle Marschroute haben und ihn unterstützen.

Bei aller Liebe, du kannst sagen und schreiben was du willst. Conte ist für mich einer der besten Trainer der Welt und es gibt keinen vernünftigen Ersatz, der ihm nachkommt. Solange Chelses nichts im Mangement ändert, kann kommen wer will, es wird auf lange Sicht nie gut laufen. Deshalb ist es rein vom logischen Gedankengang her, sinnvoller auf einen Wechsel im Management zu hoffen, statt auf den Trainerposten, der weltklasse besetzt ist.

Pep ist ein typischer Millionen Erfolgstrainer. Gebt ihm ein Stoke oder so. Da glänzend er nicht mehr.
Und ist Pep wirklich so erfolgreich wie immer behauptet wird - ich sagen nein. Barca hat er perfekt übernommen. Bayern hat er perfekt übernommen, aber kein Titel gewonnen ( die nationalen in Deutschland interessiert kein Mensch, Pflicht) das selbe wird bei Shitty passieren. Er wird keine CL gewinnen. Ihm fehlt ein Spieler wie Iniesta oder Messi. Nationale Titel interessieren keinen mehr nur noch CL und ein bisschen EL!


das sehe ich nicht so. ich finde auch dass pep nur ein millionen trainer ist, aber ich finde auch dass der PL Titel diese saison schon sehr viel zählt. wenn er nächste saison auch noch gewinnt dann ist er bei mir weiter nach oben gestiegen. wie du sagst bisher war mit barca und bayern sowieso kaum konkurrenz in der liga. bei city war es anders und er hat gleich einen punkte rekord aufgestellt. das heißt schon was. und dass nur mehr die CL zählt ist einfach blödsinn.

das sehen die scheichs anders, glaubs mir. der trickot Sponsor will in die welt heraus getragen werden. das gleiche ist bei psg...
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 08:09 #268799

true_blue schrieb:
frank_lampard007 schrieb:
true_blue schrieb:
C.F.C. schrieb:
littleGiant schrieb:
gsiberger schrieb:
Du machst es dir aber auch sehr einfach in deiner Argumentation. Conte hat ein grottenschlechtes Chelsea übernommen (Platz 10) und mit wenig qualitativer Kaderverbesserung in seiner ersten Saison zum Meistertitel geführt (obwohl Guardiola und Mourinho auch in der Liga waren). Der Knackpunkt war, dass er seine Philosophie der 3er Kette eingeführt hat. Ein Jahr drauf spielte fast jede Mannschaft mit einer 3er Kette. Kann also nicht viel falsch daran sein! In der letzten Saison hatten wir keine Mehrfachbelastung, weshalb uns auch bei wenig Rotation nicht die Puste ausgegangen ist. Im Sommer dann haben die beiden Manchester Clubs reagiert und viel Geld ausgegeben. Bei uns hat man wohl geglaubt, dass es auch ohne richtige Verstärkung geht. Das Ergebnis kennen wir alle.
Die letzten Wochen haben mir aber auch gezeigt, dass es mit Conte nicht weitergehen kann, weil unser Management sehr viele falsch gemacht hat. Die Frage ist nur, welcher Trainer soll kommen und was soll der Trainer anders machen? Solange sich unser Management nicht verändert, werden wir spätestens alle 2 Jahre eine Trainerdiskussion haben, egal welcher Trainer kommt.


Conte hat Chelsea nach einer grottenschlechte Saison übernommen und kein grottenschlechtes Team. Ich wüsste nicht, dass Chelsea zuvor eine Mannschaft war die nur im Mittelfeld rumdümpelte, die Conte dann auf einmal oben etabliert hat. Oder bist du wirklich der Meinung, als Chelsea 15/16 mit Platz 10 die Saison beendete, es die Qualität der Mannschaft ansich wiedergab?

Ja, zum Ende der letzten Saison bis Anfang dieser Saison haben vermehrt Mannschaften mit einer 3-Kette gespielt. Nur sind im Laufe der Saison viele Mannschaften wieder davon abgewichen und spielen primär mit der 4-Kette.
Wieso hat Conte eigentlich diese Saison keine Veränderungen gemacht? Immerhin konnte man doch letzte Saison sehen, wie positiv es sich auf die Mannschaft auswirken kann, als man auf die 3-Kette umgestellt hatte. Stattdessen hielt man stur daran fest, obwohl man damit die ganze Saison nicht wirklich überzeugte. So bleibt festzuhalten, dass die CL auch mit dem Kader mehr als realistisch war.

Bei den Transfers habe ich mich genügend geäußert. Nur hat Conte für mich da mindestens genauso viel Schuld wie der Club.


Du kannst doch auch nicht jede Saison dein System ändern. Hätten wir in manchen situationen mehr Glück gehabt, wären die Top 4 absolut im machbaren Bereich gewesen.

Schau dir mal Guardiola an, denkst du er wechselt sofort seine Aufstellung wenn eine Saison mal nicht läuft. Im Gegenteil: er verlangt anderes Personal, genau wie Conte. Nur im gegensatz zu Conte, hat Guardiola immer Teams die nunmal die finanzielle Marschroute haben und ihn unterstützen.

Bei aller Liebe, du kannst sagen und schreiben was du willst. Conte ist für mich einer der besten Trainer der Welt und es gibt keinen vernünftigen Ersatz, der ihm nachkommt. Solange Chelses nichts im Mangement ändert, kann kommen wer will, es wird auf lange Sicht nie gut laufen. Deshalb ist es rein vom logischen Gedankengang her, sinnvoller auf einen Wechsel im Management zu hoffen, statt auf den Trainerposten, der weltklasse besetzt ist.

Pep ist ein typischer Millionen Erfolgstrainer. Gebt ihm ein Stoke oder so. Da glänzend er nicht mehr.
Und ist Pep wirklich so erfolgreich wie immer behauptet wird - ich sagen nein. Barca hat er perfekt übernommen. Bayern hat er perfekt übernommen, aber kein Titel gewonnen ( die nationalen in Deutschland interessiert kein Mensch, Pflicht) das selbe wird bei Shitty passieren. Er wird keine CL gewinnen. Ihm fehlt ein Spieler wie Iniesta oder Messi. Nationale Titel interessieren keinen mehr nur noch CL und ein bisschen EL!


das sehe ich nicht so. ich finde auch dass pep nur ein millionen trainer ist, aber ich finde auch dass der PL Titel diese saison schon sehr viel zählt. wenn er nächste saison auch noch gewinnt dann ist er bei mir weiter nach oben gestiegen. wie du sagst bisher war mit barca und bayern sowieso kaum konkurrenz in der liga. bei city war es anders und er hat gleich einen punkte rekord aufgestellt. das heißt schon was. und dass nur mehr die CL zählt ist einfach blödsinn.

das sehen die scheichs anders, glaubs mir. der trickot Sponsor will in die welt heraus getragen werden. das gleiche ist bei psg...


ja das stimmt schon, aber (obwohl ich pep hasse) zeigt es dass er schon einiges drauf hat und wenn er die PL noch einmal gewinnt oder sogar die CL mit city, dann kann man nicht mehr sagen er ist nur ein millionen trainer. dann hat er für mich auch schon sehr gute arbeit geleistet. sicher hat city sehr viel investiert, aber geld spielt keinen fussball und ER hat diese spieler zu einem team geformt und spielt geilen fussball. das ist einfach so. wie viel haben wir in der vergangenheit immer investiert und oft ist es einfach schief gegangen.

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 09:07 #268800

  • C.F.C.
  • OFFLINE
  • Profi
  • Beiträge: 299
Jetzt mal im Ernst, keiner kann mir sinvoll schildern, dass Pep kein guter Trainer ist

Man kann ich nicht mögen, weil er sehr listig wirkt, aber er leistet sensationelle Arbeit. Wann war City das letzte mal im CL-Viertelfinale. City hat eine Record-Breaker- Saison gehabt, genau wie mit Bayern. So wie Bayern spielt ist Pep und Jupp zu verdanken und vielleicht ganz wenig vanGhaal.

Er ist ein Super Trainer und trainiert halt Super-Teams. Wenn man so stark ist, kann sich das halt aussuchen. Und zu behaupten, er muss erst die CL gewinnen ist auch nicht richtig. Er muss sich nicht mehr beweisen, er ist kein Tuchel, oder Nagelsmann

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 09:34 #268801

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6246
C.F.C. schrieb:
Jetzt mal im Ernst, keiner kann mir sinvoll schildern, dass Pep kein guter Trainer ist

Man kann ich nicht mögen, weil er sehr listig wirkt, aber er leistet sensationelle Arbeit. Wann war City das letzte mal im CL-Viertelfinale. City hat eine Record-Breaker- Saison gehabt, genau wie mit Bayern. So wie Bayern spielt ist Pep und Jupp zu verdanken und vielleicht ganz wenig vanGhaal.

Er ist ein Super Trainer und trainiert halt Super-Teams. Wenn man so stark ist, kann sich das halt aussuchen. Und zu behaupten, er muss erst die CL gewinnen ist auch nicht richtig. Er muss sich nicht mehr beweisen, er ist kein Tuchel, oder Nagelsmann

Wann City zuletzt im Viertelfinale war? Unter Pellegrini war man im Halbfinale (und nur knapp gegen Real ausgeschieden) - 1 Jahr vor Pep
Mit einer DEUTLICH schlechteren Mannschaft als sie Pep derzeit zur Verfügung hat.
Daher keine gute Bilanz bisher.

Er ist ein guter Trainer, wenn das Umfeld passt. Er ist halt sehr eindimensional und kann nur Schema F. Technisch gute Spieler kaufen und diese perfomen zu lassen. Das macht er sensationell. Simeone finde ich da schon wesentlich beeindruckender. Der hat einen ganzen Verein aus der Versenkung geholt und zur europäischen Elite gemacht. Pep setzt sich nur ins gemachte Nest - und das mit relativ wenig finanziellen Mitteln.
Letzte Änderung: 18 Mai 2018 09:41 von Chris.

Aw: Transfer International Sommer 2018/2019 18 Mai 2018 09:58 #268802

  • C.F.C.
  • OFFLINE
  • Profi
  • Beiträge: 299
Chris schrieb:
C.F.C. schrieb:
Jetzt mal im Ernst, keiner kann mir sinvoll schildern, dass Pep kein guter Trainer ist

Man kann ich nicht mögen, weil er sehr listig wirkt, aber er leistet sensationelle Arbeit. Wann war City das letzte mal im CL-Viertelfinale. City hat eine Record-Breaker- Saison gehabt, genau wie mit Bayern. So wie Bayern spielt ist Pep und Jupp zu verdanken und vielleicht ganz wenig vanGhaal.

Er ist ein Super Trainer und trainiert halt Super-Teams. Wenn man so stark ist, kann sich das halt aussuchen. Und zu behaupten, er muss erst die CL gewinnen ist auch nicht richtig. Er muss sich nicht mehr beweisen, er ist kein Tuchel, oder Nagelsmann

Wann City zuletzt im Viertelfinale war? Unter Pellegrini war man im Halbfinale (und nur knapp gegen Real ausgeschieden) - 1 Jahr vor Pep
Mit einer DEUTLICH schlechteren Mannschaft als sie Pep derzeit zur Verfügung hat.
Daher keine gute Bilanz bisher.

Er ist ein guter Trainer, wenn das Umfeld passt. Er ist halt sehr eindimensional und kann nur Schema F. Technisch gute Spieler kaufen und diese perfomen zu lassen. Das macht er sensationell. Simeone finde ich da schon wesentlich beeindruckender. Der hat einen ganzen Verein aus der Versenkung geholt und zur europäischen Elite gemacht. Pep setzt sich nur ins gemachte Nest - und das mit relativ wenig finanziellen Mitteln.


Deutlich schlechtere Mannschaft? Okay... Bis auf Walker, Sane und Sterling war es die identische Mannschaft Meinst vielleicht Real mit der deutlich schlechteren Mannschaft damals, aber naja, egal! Pellegrini hat nicht annähernd das geschafft, was City unter Guardiola macht.

Zu einem erfolgreichen Verein gehören halt nicht nur Spieler und Trainer. Finde es ist viel erstaunlicher wie gut Atleitco seine Abgänge kompensiert und regelmäßig Spieler aus der Jugend versuchen hochzuziehen und sicht dabei sinvoll verstärken, ohne Ihr Budget zu sprengen. Aber auch ein Simeone will Titel haben und momentan muss man einfach in die Tasche greifen um sehr gute Spieler zu kaufen, oder zu halten.

Guardiola hat einfach seine Philosophie und zieht die knallhart durch. Und wie man sieht nehmen sie die Liga auseinander. Das ist halt der Unterschied, wenn man mit seinem Staff zusammen arbeitet. City vertraut Guardiola, selbst nach der durchwachsenen Debutsaison, wo man weit hinter seinen Ansprüchen lag. Hier bei uns, wäre Guardiola sofort rausgeflogen, wäre untragbar und an allem Schuld.....
Letzte Änderung: 18 Mai 2018 10:05 von C.F.C..
Ladezeit der Seite: 0.19 Sekunden